News

Nach Chromecast-Support: VLC Media Player bekommt Airplay-Integration

(Foto: Pe3k / Shutterstock)

Der VLC Media Player bekommt wieder eine praktische Neuerung: kabellose Videoübertragung per Airplay. Auch die drei Milliarden Downloads sind nah. 

Ein besonderer Download-Counter findet sich auf dem CES-Stand des VLC-Media-Player-Entwicklers Videolan. Auf zehn Smartphones wird die aktuelle Download-Zahl des beliebten Mediaplayers angezeigt. Im Moment steht sie kurz vor den drei Milliarden. Die könnte sie gen Freitagabend oder in der Nacht auf Samstag deutscher Zeit knacken. Ein Viertel der Downloads stammt dabei von mobilen Geräten.

Airplay kommt cross-platform in den VLC Media Player

Gegenüber variety.com gab Lead-Entwickler Jean-Baptiste Kempf außerdem ein neues Feature bekannt. Mit dem nächsten großen Update soll der VLC Media Player Support für Apples Airplay in Version 1 erhalten. Damit können Nutzer Video- oder Audioinhalte kabellos an den Apple TV oder Geräte mit eingebautem Airplay, die auch auf der CES vorgestellt wurden, übertragen.

Die Übertragung funktioniert dabei nicht nur von Apple-Geräten aus, auch beispielsweise Android-Nutzer bekommen die Funktion im VLC Media Player. Zum Zeitplan sagte der Lead-Entwickler, dass das Feature mit dem nächsten Major-Update auf Version 4 kommen könnte, das in rund einem Monat erwartet wird. Das letzte große Update auf Version 3 kam im Februar mit Chromecast-Unterstützung.

Außerdem wurde auf der CES ein verbesserter VR-Support präsentiert. Damit sollen sich 2D-Filme mit einer VR-Brille wie im Kino ansehen lassen. Außerdem soll die Medien-Bibliothek erweitert werden, um mit anderen Programmen mitzuhalten, Plex oder Kodi wollen die Entwickler aber beispielsweise nicht ersetzen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.