News

Vodafone präsentiert einen vernetzten Türöffner für Paketboten

Der digitale Türöffner liest den Barcode am Paket aus, um die Zustellung zu prüfen. (Foto: Vodafone)

Der vernetzte Türöffner kann per Barcode die Haustür öffnen. Das System könnte nicht nur für Paketboten nützlich sein.

Ein kleines Kästchen an der Haustür könnte Paketboten künftig die Auslieferung von Paketen erleichtern. Vodafone und das Hamburger Startup Uniberry haben gemeinsam ein digitales Türöffner-System vorgestellt. Zusteller und Empfänger sind dabei über das Internet of Things vernetzt.

Sendung wird online vom Zusteller geprüft

Das System muss an den elektrischen Öffner der Tür angeschlossen werden und hat eine Internet-Verbindung über Vodafone. Anstatt zu klingeln, halten Paketboten die Lieferung vor den digitalen Türöffner, der über einen integrierten Barcodescanner die Sendungsnummer des Pakets ausliest. Bevor die Tür sich öffnet, wird online beim Zusteller überprüft, ob das Paket tatsächlich an die entsprechende Adresse bestellt wurde und ob es sich gerade in der Zustellung befindet.

Der digitale Türöffner ist vor allem für Mehrfamilienhäuser gedacht. Paketboten könnten die Lieferung dann in einem markierten Bereich im Hausflur oder direkt vor der Wohnungstür ablegen. Direkten Zugang zur Wohnung bekommen die Boten nicht.

Gäste per Barcode einladen

Laut Vodafone lässt sich das System auch für andere Bereiche nutzen, etwa für Hausbesuche von Pflegekräften, Wartungsarbeiten von Servicepersonal oder die Auslieferung von Essensbestellungen. Bewohner können online temporäre Zugangsschlüssel generieren und Gästen per E-Mail schicken. Ebenso könnten Hausverwalter über das System die Tür öffnen – auch aus der Ferne.

Vodafone vertreibt den digitalen Türöffner von Uniberry im Rahmen des Accelerator-Programms Uplift. In diesem Rahmen arbeitet Vodafone mit verschiedenen Anbietern von IoT-Anwendungen zusammen.

Mehr zum Thema:

 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.