Podcast

Wie Volkswagen in Startups investiert

(Foto: Shutterstock)

Große Unternehmen haben es auf die Innovationskraft und Agilität von Startups abgesehen – auch Autobauer Volkswagen ist da keine Ausnahme.

Volkswagen hat seinen Startup-Inkubator-Programm nach Dresden verlegt. Welche Startups für VW aus welchen Gründen interessant sind und wie das Programm genau funktioniert, darüber hat t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner mit Marco Weiß, Leiter New Mobility & Innovations der Gläsernen Manufaktur in Dresden, im Podcast gesprochen.

Ihr könnt den Filterblase-Podcast bequem in eurer Podcast-App der Wahl abonnieren. In der Regel findet ihr den Podcast, wenn ihr ihn dort einfach sucht. Ansonsten könnt ihr auch den RSS-Feed manuell in der App eingeben.

Sponsor-Hinweis (Anzeige): Mit Whatsbroadcast im Messenger-Marketing durchstarten – mehr Infos unter: whatsbroadcast.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung