News

VR-Brille für nur 200 Dollar: Facebook plant günstige Oculus-Alternative

(Foto: Mark Zuckerberg)

Medienberichten zufolge will Facebook noch dieses Jahr eine günstigere Alternative zur Oculus Rift vorstellen. Die VR-Brille soll ab 2018 für nur 200 US-Dollar verfügbar sein.

Wenn die Oculus Rift zu teuer ist: Facebook plant günstige VR-Brille

Noch in diesem Jahr will Facebook eine neue VR-Brille vorstellen. Das geht aus einem Bericht von Bloomberg hervor. Das Gerät soll nur 200 US-Dollar kosten und damit deutlich günstiger als die Oculus Rift sein. Außerdem soll die VR-Brille ganz ohne PC oder Smartphone funktionieren. Die neue Brille soll 2018 in den Handel kommen.

Intern soll Facebooks neues Virtual-Reality-Headset den Codenamen „Pacific“ tragen. Details zur Hardware sind nicht bekannt, laut Bloomberg wird die Brille jedoch leichter als die Gear VR von Samsung sein. Mit einem eingelegten Galaxy S6 wiegt die Samsung-Brille knapp 460 Gramm. Zur Herstellung der Brille soll Facebook mit dem chinesischen Hersteller Xiaomi kooperieren.

Oculus Rift: Die VR-Brille der Facebook-Tochter in Bildern

1 von 6

Virtual Reality: Facebook gegen Google

Neben Facebook arbeitet auch Google derzeit an VR-Brillen, die im Gegensatz zu den heute üblichen Geräten ohne PC oder Smartphone auskommen. Entsprechende Pläne hat der Konzern im Rahmen der hauseigenen Entwicklerkonferenz Google I/O 2017 vorgestellt. Die Geräte will Google allerdings nicht selbst produzieren, sondern setzt dazu auf die Hersteller HTC und Lenovo.

Derzeit vereint Samsung 22 Prozent des globalen Markts für VR-Brillen auf sich. Danach folgen Sony und HTC. Oculus VR, das 2014 für zwei Milliarden US-Dollar von Facebook übernommen wurde, kommt mit weniger als 100.000 verkauften Einheiten auf Platz vier.

Ebenfalls interessant:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Murat

Eine VR-Brille für 200 Dollar und das ohne PC und Smartphone. Bin mal gespannt ob das wirklich auch was taugt.

Antworten
VinFin
VinFin

Da dürfen wir doch alle gespannt sein, was die VR-Brille von Facebook taugen wird. Denn so ein niedriger Preis ist schon sehr erstaunlich…
Aktuelle Preise sind meines Erachtens für die breite Masse noch zu hoch. Daher könnte es wirklich sehr spannend sein, was passiert, wenn Facebook eine VR-Brille für diesen Preis auf dem Markt bringen wird. Kann dieser Preis für einen Nachfrageanstieg sorgen? Wir müssen gespannt bleiben.
Meine Erfahrungen mit VR-Brillen sind bis zum heutigen Tage noch sehr überschaubar… ich persönlich habe keine in meinem Besitz. Und auf Events sind mir die Schlangen, um so eine VR-Brille zu testen, zu lange gewesen. Aber ich habe mich eines Tages doch mal dafür entschieden und habe es ausprobiert. Man muss dazu sagen, dass ich zu der Zeit Brillenträger war. Ja „war“, denn seit einigen Monaten brauche ich keine Brille mehr, denn ich habe mir meine Augen bei iclinic-laser.de lasern lassen. Trotz Brille waren die VR-Brillen bequem. Aber ohne Brille soll es einfach doch noch ein Stück bequemer sein. Auf jeden Fall war es ein sehr aufregendes und spannendes Erlebnis. Man taucht in eine ganz neue Welt ab und vergisst, dass man eigentlich auf einem Stuhl sitzt und so eine VR-Brille auf hat. Ziemlich cool!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung