Fundstück

VR für den Mac: Dieses Tool bringt euren Desktop in die virtuelle Realität

(Bild: Cindori)

Cindori hat mit VR Desktop eine macOS-App vorgestellt, die den Mac fit für die virtuelle Realität machen soll. Vorerst wird das Oculus Rift unterstützt, weitere VR-Brillen sollen folgen.

App ermöglicht VR am Mac

Für alle, die mit einem VR-Headset virtuellen Desktopumgebung zu interagieren. Nutzer können sich virtuelle Umgebungen wie einen Schreibtisch oder Weltraumszenen laden oder eigene entwerfen.

Arbeiten in der Virtuellen Realität: VR Desktop für den Mac. (Bild: Cindori)

Es habe viele Neinsager gegeben, die sich einen Mac als Virtual-Reality-Plattform nicht vorstellen konnten, erklärt Entwickler Oskar Groth anlässlich der Vorstellung der App. „Wir sind hier, um zu beweisen, dass Macs zur Nutzung von VR-Anwendungen fähig sind“, so Groth. VR Desktop funktioniert auf modernen Macs mit eigenständigen Grafikkarten.

VR Desktop. (Bild: Cindori)

1 von 15

Mac: VR-App soll bald HTC Vive unterstützen

Derzeit unterstützt die VR-App lediglich das VR-Headset Oculus Rift (Development Kit 2). Der Mac sollte mindestens die macOS-Version 10.11 oder höher haben. Die Unterstützung weiterer VR-Brillen wie Oculus Rift CV1 und HTC Vive soll möglich sein, sobald diese Geräte die Mac-Plattform unterstützen. HTC etwa soll Insidern zufolge bis Sommer Mac-Support für sein Vive-VR-Headset anbieten. Die Mac-App VR Desktop kostet 23,99 Euro. Interessenten können sich eine kostenlose Testversion herunterladen.

Mehr zum Thema VR:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Toni

Sehr interessant,
ich bin aber mehr auf das gespannt, was Apple in Richtung virtuell Reality selbst rausbringt.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung