Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

VW bestätigt: Der Elektro-Bulli I.D. Buzz wird gebaut

VW I.D. Buzz. (Bild:Volkswagen)

Volkswagens Markenchef Herbert Diess hat offiziell bestätigt, was sich viele Fans der T1- und T2-Reihen gewünscht haben: Der Retro-Elektro-Bulli VW I.D. Buzz wird gebaut.

VW I.D. Buzz: Der Elektrobus wird gebaut

VW hatte seine Elektrobulli-Studie VW I.D. Buzz im Januar im Zuge der Detroit Motor Show 2017 in Las Vegas enthüllt. Das Stromer-Konzept, das in puncto Design an den Klassiker T1 anknüpfen soll, diente eigentlich nur als eine Vorlage für einen Elektrobus, der erst in fünf Jahren Zukunft über die Straßen rollen sollte. Volkswagen hat aber offenbar seine Pläne geändert.

„Emotional cars are very important for the brand.“

Gegenüber dem britischen Magazin Autoexpress hat der Volkswagen-Markenvorstand Herbert Diess im Zuge der Enthüllung des neuen Polo bestätigt, dass der E-Bulli bald in Serie gehen werde. Einen konkreten Zeitplan hat er zwar nicht genannt, man habe sich aber erst kürzlich für den Bau des I.D. Buzz entschieden.

Laut Diess brauche der Konzern emotionale Autos – unter anderem würde der VW Beetle in den USA sehr gut laufen. In den USA hatte der Konzern insbesondere mit den beiden T1- und T2-Bullis einen großen Erfolg: Die Modelle prägten gewissermaßen die Surfer-Romantik und Hippie-Kultur mit. Mit dem VW I.D. Buzz könnte Volkswagen versuchen, dieses positiv aufgeladene Image nach dem Dieselskandal wieder zu beleben.

VW I.D. Buzz. (Bild:Volkswagen)

1 von 22

Wann der VW I.D. Buzz konkret in Serie gehen soll, hat das Unternehmen nicht kommuniziert.

VW I.D. Buzz soll Platz für 8 Personen und 600 Kilometer Reichweite bieten

Der VW I.D. Buzz basiert auf Volkswagens modularen Elektrobaukasten (MEB), auf dem das Unternehmen alle künftigen Elektroautos bauen will. Der 4,94 Meter lange, 1,98 Meter breite und 1,96 Meter hohe I.D. Buzz hat seinen Akku wie alle MEB-Modelle zwischen den Achsen. Der Radstand des Buzz beträgt 3,30 Meter – mit Hilfe einer lenkbaren Hinterachse soll der Wendekreis dennoch nur elf Meter betragen.

Volkswagen gibt die Reichweite seines Elektro-Bullis mit 600 Kilometern an. Angetrieben wird der Stromer von zwei Elektromotoren mit einer Leistung von 369 PS. Die 110 Kilowattstunden starke Batterie soll in 30 Minuten zu 80 Prozent geladen werden können.

Durch den Elektroantrieb profitiert der Innenraum des Busses: Er bietet ausreichend Platz für acht Sitze und verfügt außerdem über zwei Kofferräume. Spannend dabei ist vor allem, dass der Platz in verschiedenen Szenarien unterschiedlich genutzt werden kann. Das Ladevolumen des Autos liegt laut Volkswagen bei 660 bis 4.600 Litern. Weitere Informationen über den Buzz findet ihr in unserem Ankündigungs-Artikel.

Der I.D. Buzz ist durch die Integration von Laserscanner, Ultraschallsensoren, Radarsensoren, Area-View-Kameras, Frontkamera und weiteren technischen Finessen für autonomes Fahren vorbereitet. Während der Fahrt soll durch einen leichten Druck auf das Lenkrad der Wagen das Steuer übernehmen.

Nach all den Ankündigungen von diversen Elektroauto-Konzepten – das letzte Konzept war der I.D. Crozz, der im April 2017 gezeigt wurde –, ist es langsam an der Zeit für Volkswagen, endlich Nägel mit Köpfen zu machen. Die Konkurrenz aus den USA (Tesla) und China schläft nicht.

Weiterführende Artikel:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

4 Reaktionen
Achim

Ich hoffe mal die Batterie hat 110 kWh Energie Kapazität und nicht 110kW Leistung - sonst hätten die 369PS=230kW Motoren keinen Sinn....

Aber mit den Einheiten nehmen es die meisten Autoren ja nicht so genau :-)

Antworten
Sven Scherger

Da steht doch Kilowattstunden...Wer lesen kann,ist klar im Vorteil

Antworten
Vernunftsschelle

t3n korrigiert gerne und heimlich mal Fehler in ihren Artikeln, in der Hoffnung, das merkt niemand.

Außerdem liegen zwischen Achim's und deinem Kommentar gute 8 Std...

Andreas Floemer

Sorry für die späte Antwort, hast Recht, da muss Kilowattstunden stehen. Flüchtigkeitsfehler meinerseits. Ist behoben.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst