News

VW-Pläne: Legendärer Käfer soll als Elektroauto zurückkommen

(Bild: VW)

Der legendäre VW Käfer könnte ein Comeback als Elektroauto feiern – ähnlich wie der schon bestätigte Bau des Retro-Elektro-Bullis VW I.D. Buzz sicher ein Highlight für Fans.

Elektroauto: Kommt nach dem Bulli auch der Käfer zurück?

Fans der T1- und T2-Reihen durften schon im Juni jubeln, als VW-Markenchef Herbert Diess bestätigte, dass der Retro-Elektro-Bulli VW I.D. Buzz gebaut wird. Jetzt könnte auch der legendäre VW Käfer ein Comeback als Elektroauto feiern, wie das britische Automagazin Autocar berichtet. Demnach überlegt der deutsche Autobauer, den E-Käfer als Nachfolger des aktuellen VW Beetle zu bauen – quasi als Schwestermodell des VW I.D. Buzz.

Beetle-Nachfolger könnte eine Elektroauto-Version des legendären VW Käfer werden. (Bild Volkswagen AG)

Entsprechende Pläne, die Diess bestätigt hat, sollen dem VW-Verwaltungsrat vorgelegt werden – die Elektroversion des VW Käfer ist dabei nur einer von mehreren Vorschlägen für den Ausbau der Elektroautoflotte des Konzerns. Dabei geht es Diess zufolge um emotionale Konzepte. Neben Bulli und Käfer könnten auch der Kübelwagen (VW Typ 82) oder der Buggy als Elektroauto wiederauferstehen.

Käfer-Comeback nur als Elektroauto denkbar

Eine endgültige Entscheidung sei aber noch nicht gefallen, betont Diess. Sollte es ein VW-Käfer-Comeback geben, dann nur mit Elektroantrieb. Denn dann, so Diess, könnte man das Auto wieder mit dem klassischen Hinterradantrieb wie beim Original ausrüsten – inklusive der Möglichkeit, Gepäck wie beim Original vorn im Auto unter der Fronthaube unterzubringen.

VW bestätigt: Der Elektro-Bulli I.D. Buzz wird gebaut
VW I.D. Buzz. (Bild:Volkswagen)

1 von 21

Der Elektro-Käfer würde jedenfalls auf der VW-eigenen MEB-Plattform (modularer Elektrifizierungsbaukasten) basieren, die laut Diess die perfekte Basis für die Umsetzung emotionaler Konzepte sei. Basierend auf der MEB-Plattform sollen laut VW-Plänen bis zu 15 neue Elektroautos gebaut werden, fünf davon unter der Marke Volkswagen. Möglich ist übrigens auch ein Comeback des VW Scirocco als E-Auto.

Ebenfalls interessant:

via futurezone.at

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung