News

VW kündigt neues Elektroauto an: „Genauso revolutionär, wie es der Käfer war“

(Grafik: Vokswagen)

Auf dem Pariser Autosalon will VW ein E-Auto vorstellen. Die Studie soll die Vorlage für VWs Serienfahrzeuge basierend auf dem modularen Eletrobaukasten bilden. Unsere Themenwoche Automotive-IT.

VW verspricht „ikonenhafte Designstudie“ für den Pariser Automobilsalon 2016

Die „Mondial de l’Automobile“ wird hierzulande gerne als Pariser Autosalon bezeichnet und findet alle zwei Jahre statt. Volkswagen will die Messe, die in diesem Jahr vom 1. bis zum 16. Oktober 2016 stattfindet, zur Vorstellung eines neuen Elektroautos nutzen. Dabei soll es sich zunächst nur um ein Designkonzept halten. Der Autobauer erklärt aber schon jetzt, dass es auf Basis des Entwurfs später auch ein Serienfahrzeug geben soll. Dieses soll als erster Volkswagen auf dem sogenannten modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) basieren.

VW: Auf dem Pariser Autosalon will Volkswagen ein neues Elektrokonzept vorstellen. (Foto: Volkswagen)

VW: Auf dem Pariser Autosalon will Volkswagen ein neues Elektrokonzept vorstellen. (Foto: Volkswagen)

Es bleibt anzunehmen, dass es starke Unterschiede zwischen dem als „ikonenhafte Design-Studie“ bezeichneten Konzept und dem späteren Serienmodell geben wird. Trotzdem dürfte uns der Wagen, der auf dem Autosalon Paris seine Weltpremiere feiern wird, einen gewissen Einblick in VWs langfristige Planung geben. Immerhin hat VW-Markenchef Herbert Diess bereits angekündigt, dass der Konzern bis 2025 jährlich eine Million Elektroautos bauen will.

VW will Elektroautos zum Konzernmarkenzeichen machen

Während Volkswagen aufgrund des „Together – Strategie 2025“ vorgestellt. Ziel soll es sein, Elektromotoren aber auch autonomes Fahren und künstliche Intelligenz zu Kerntechnologien des Unternehmens zu machen.

Bis 2025 will der Autobauer 30 neue Elektrofahrzeuge auf den Markt bringen. Davon will das Unternehmen dann zwei bis drei Millionen Stück pro Jahr verkaufen. Allerdings schläft auch die Konkurrenz nicht: Neben dem Elektro-Pionier Mercedes-Benz mit Hochtouren an entsprechenden Fahrzeugtechnologien.

Ebenfalls interessant: 80 Prozent in 15 Minuten: VW arbeitet an Schnelllade-Akku für Elektroautos.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

3 Kommentare
LordRonny
LordRonny

Ständig diese Konzepte. Die sollten lieber ein Produkt vorstellen das man auch kaufen kann. Solche Konzepte für die Öffentlichkeit sind einfach nur Geldverschwendung, intern ist es etwas anderes. Naja, Old Economy eben…

Antworten
Dot2010
Dot2010

Das Problem quer durch die, vor allem Deutsche, Bank: Veraltete Denkweisen, gefangen durch die Scheuklappen

Antworten
Dot2010
Dot2010

Aber nicht ganz so Revolutionär wie die Mogelpackung die man mit dem Abgas verunstaltet hatte.

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.