Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Wahlkampf im Netz: Wer ist der Gewinner auf Instagram?

(Foto: dpa)

Am Sonntag findet die Bundestagswahl 2017 statt. Wir schauen uns an, wie sich die Parteien auf Instagram schlagen.

Wahlkampf im Netz: Auf Instagram liegen die Grünen vorne

Ob in Form von Plakaten, Fernsehspots oder als Banner-Werbung im Web: Dem Bundestagswahlkampf kann derzeit niemand entkommen. Auch auf den sozialen Netzen tobt der Kampf um Wählerstimmen. Natürlich bildet auch das Bildernetzwerk Instagram hier keine Ausnahme. Dass sich aus den Follower-Zahlen der dort vertretenen Parteien allerdings kaum Rückschlüsse auf das Wahlergebnis ziehen lassen, wird schon dadurch klar, dass die Grünen mit mehr als 18.000 Followern deutlich vor allen anderen im Bundestag vertretenen Parteien sowie FDP und AfD liegen – obwohl die Ökopartei bei allen aktuellen Prognosen nur auf etwa acht Prozent der Zweitstimmen kommt.

Dennoch ist ein Blick auf die Instagram-Zahlen der Parteien nicht uninteressant. Zeigen sie doch zumindest, wie Social-Media-affin die Anhänger der jeweiligen Parteien sind. Die Partei mit den zweitmeisten Anhängern auf dem zum Facebook gehörenden Bildernetzwerk ist die FDP mit etwa 15.700 Followern. Danach folgt die Linke mit fast 14.000 Followern, die damit zumindest auf Instagram noch vor den Genossen der SPD mit ihren 13.800 Anhängern liegt. Erst danach kommt übrigens die CDU, die aller Wahrscheinlichkeit nach auch in der nächsten Legislaturperiode die Kanzlerin stellen wird. Weit abgeschlagen liegt die AfD mit weniger als 7.000 Followern.

Bundestagswahl 2017 auf Instagram: Die aktuellen Prognosen im Vergleich zu den Follower-Zahlen der Parteien. (Grafik: InfluencerDB)

Angela Merkel und Martin Schulz: Ein Blick auf die Instagram-Follower der Kanzlerkandidaten

Nicht nur nach den aktuellen Wahlprognosen, auch nach der Anzahl der Instagram-Follower lässt Angela Merkel ihren Konkurrenten im Staub stehen. Die 63-Jährige bringt es bei Instagram auf satte 385.000 Follower. SPD-Mann Schulz kommt hingegen kaum über 22.500 Follower hinaus. Zwar postet sein Social-Media-Team laut einer Auswertung der Marketing-Plattform InfluencerDB beinahe doppelt so häufig wie ihre Kollegen aus dem Merkel-Camp, kassiert dafür im Schnitt aber nur 43 Kommentare pro Beitrag. Zum Vergleich: Jeder Post von Angela Merkel generiert im Durchschnitt 258 Kommentare.

Laut Daten von InfluencerDB sind 63,7 Prozent der Merkel-Follower männlich. Bei Schulz sind es mehr als 70 Prozent. Wenig überraschend: Mit 84,2 Prozent stammen fast alle Schulz-Fans auf Instagram aus Deutschland. Bei Angela Merkel ist es nur knapp über die Hälfte der Follower. Das lässt sich aber leicht dadurch erklären, dass Angela Merkel immerhin schon seit 2005 amtierende Bundeskanzlerin ist und damit einem politikinteressierten Publikum aus aller Welt bekannt sein dürfte.

Weitere spannende Artikel findet ihr auf unserer Themenseite zur Bundestagswahl 2017.

SaveSave

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst