Fundstück

Waltonchain: Wie ein Tweet die Kryptowährung zum Absturz brachte

Waltonchain. (Bild: Twitter/@Waltonchain)

Ein versehentlich abgesetzter Tweet im Rahmen einer Marketingaktion hat die Kryptowährung Waltonchain über 100 Millionen US-Dollar an Marktkapitalisierung gekostet.

Eigentlich sollte es nur eine Marketingaktion werden, mit der die Macher hinter dem Projekt Waltonchain ihre Kryptowährung Walton Coin (WTC) bekannter machen wollten. Das ist gelungen, aber sicher anders als sich die Waltonchain-Verantwortlichen das vorgestellt haben dürften. Alles begann mit einem Gewinnspiel bei Twitter, wie Mashable berichtet.

Kryptowährung Waltonchain: Gewinnspiel endete im Desaster

Demnach sollten Twitter-Nutzer dem Waltonchain-Account folgen, einen speziellen Tweet retweeten und einen anderen Twitter-Nutzer taggen. Den Gewinnern winkte ein Teil des Gesamtgewinns von insgesamt knapp 565 WTC. Ingesamt waren 213 Gewinner vorgesehen – jeder hätte bei dem damaligen WTC-Kurs von rund 22 Dollar etwa 58 Dollar gewinnen können.

Soweit also nichts Besonderes. Das Ganze lief aus dem Ruder, als am Mittwoch die Gewinner der Aktion bekanntgegeben wurden. Denn kurz nach der Bekanntgabe per Tweet wurde über den offiziellen Waltonchain-Account ein Tweet veröffentlicht, der sich las wie der eines Gewinners und in dem das Walton-Team überschwänglich gelobt wurde.

Der Tweet wurde zwar umgehend gelöscht, ein Screenshot davon fand aber dennoch seinen Weg zur Diskussionsplattform Reddit. Einige Nutzer, die sich betrogen fühlten, gaben an, sofort ihre WTC verkauft zu haben. Insgesamt muss eine regelrechte Verkaufswelle gestartet worden sein, denn der Kurs fiel innerhalb weniger Stunden um fast fünf Dollar und lag zwischenzeitlich bei 17,42 Dollar.

Waltonchain: Für die Kryptowährung ging es nach dem Fail-Tweet kräftig bergab. (Screenshot: Coinmarketcap/t3n.de)

WTC verlor laut Coinmarketcap dadurch gut ein Fünftel seines Wertes, was einen Verlust von über 100 Millionen Dollar der Marktkapitalisierung ausmachte.

Mittlerweile haben sich die Wogen offenbar geglättet. Der WTC-Kurs liegt bei rund 19 Dollar. Bei der Marktkapitalisierung hat Waltonchain fast die Hälfte der Verluste wieder gutgemacht. Bei künftigen Gewinnspielen sollten die Waltonchain-Macher aber genauer aufpassen, was sie über den offiziellen Twitterkanal verbreiten. Schließlich sind die Kryptoinvestoren derzeit verständlicherweise mehr als nervös.

Ebenfalls interessant: 6 unglaubliche Geschichten, die nur Bitcoin schreiben konnte

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
9aftergeek.de
9aftergeek.de

Es kann der Eindruck entstehen, dass viele / alle / einige der Gewinner Fakeaccounts sind und somit eine kostengünstige Marketingaktion gesucht wurde. Wer dabei auffliegt muss zu Recht bestraft werden. Die Kursverluste finde ich schwer in Ordnung.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.