News

War nicht so gemeint: Whatsapp lässt euch bald Nachrichten zurückziehen

(Foto: Shutterstock)

Schon bald könnt ihr ungewollt versendete Whatsapp-Nachrichten wieder zurückrufen können. Die Anleitung dafür hat die Facebook-Tochter bereits veröffentlicht.

Whatsapp: Peinliche Nachrichten zurückziehen

Sei es ein Tippfehler oder eine dann doch zu schmalzige Formulierung: Wir alle haben uns vermutlich schon mal gewünscht, eine Whatsapp-Meldung nicht abgeschickt zu haben. Daher dürfte es viele Nutzer freuen, dass der Messaging-Dienst bald die Möglichkeit anbieten wird, Nachrichten wieder zurückzuziehen. Die offizielle Dokumentation wurde bereits um einen entsprechenden Eintrag ergänzt.

Schon bald habt ihr fünf Minuten Zeit, um eine Whatsapp-Nachricht wieder zurückzuziehen. (Screenshot: WABetaInfo)

Nutzer sollen nach Absenden der Nachricht fünf Minuten Zeit haben, um ihre Nachricht zurückzurufen. Wenn sie das tun, erscheint beim Empfänger dann statt der ursprünglichen Nachrichten der Hinweis „Diese Nachricht wurde zurückgerufen“. Außerdem funktioniert das Ganze auch nur dann, wenn Sender und Empfänger eine Whatsapp-Version einsetzen, bei der die Funktion bereits aktiviert ist.

Die Whatsapp-Dokumentation verfügt bereits über einen Eintrag zur Rückruffunktion. (Screenshot: faq.whatsapp.com)

Whatsapp: Wann genau kommt die Rückruffunktion?

Wie die üblicherweise gut unterrichtete Quelle WABetainfo berichtet, ist die Funktion in den aktuellen Beta-Versionen des Messengers bereits integriert aber noch Server-seitig deaktiviert. Da aber schon ein entsprechender Hinweis darauf in der Whatsapp-Dokumentation existiert, könnte die Funktion schon mit dem nächsten Update ausgerollt werden. Funktionieren wird das Ganze dann unter iOS, Android und Windows Phone.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Alpcan

Ich finde die Funktionen etwas schlecht. Ok es ist zwar eine gute Idee das man die Nachricht zurückziehen kann aber warum wird der Empfänger davon noch ein Hinweis bekommen. Dann muss man noch 2 Stunden lang der Person erklären weshalb man die Nachricht zurückgezogen hat .

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung