Entwicklung & Design

Web-Fonts direkt auf eurer Website testen: TypeWonder macht‘s möglich

TypeWonder. (Foto: Kyle Van Horn / Flickr Lizenz: CC BY 2.0)

Mit TypeWonder könnt ihr schnell und unkompliziert überprüfen, wie sich ein Web-Font auf einer bestimmten Seite machen würde. Wer will, kann das Tool auch direkt als Browser-Erweiterung nutzen.

Mit TypeWonder könnt ihr schnell und unkompliziert ausprobieren, wie sich verschiedene Web-Fonts auf eurer Website machen würden. (Screenshot: TypeWonder)

Mit TypeWonder könnt ihr schnell und unkompliziert ausprobieren, wie sich verschiedene Web-Fonts auf eurer Website machen würden. (Screenshot: TypeWonder)

TypeWonder: Freie Web-Fonts direkt auf eurer Website testen

Alleine Google bietet mittlerweile schon eine fast unüberschaubare Anzahl an frei nutzbaren Web-Fonts an – den richtigen für die eigene Seite zu finden, kann dann schon einige Zeit in Anspruch nehmen. Immerhin gilt es zu überprüfen, wie sich diese oder jene Schrift auf der eigenen Website macht. TypeWonder soll genau dabei helfen und euch damit eine ganze Menge Zeit sparen.

TypeWonder erlaubt euch die Eingabe einer beliebigen URL. Anschließend wählt ihr einen Web-Font aus dem Google-Katalog aus und schon könnt ihr die Seite mit der ausgewählten Schrift begutachten. Natürlich könnt ihr jederzeit einen anderen Font auswählen, bis ihr etwas passendes gefunden habt.

TypeWonder gibt es auch als praktische Browser-Erweiterung. (Screenshot: TypeWonder / Chrome Web Store)

TypeWonder gibt es auch als praktische Browser-Erweiterung. (Screenshot: TypeWonder / Chrome Web Store)

Web-Fonts testen: TypeWonder bietet auch eine Browser-Erweiterung an

Damit ihr noch einfacher verschiedene Schriften auf eurer Seite testen könnt, bieten die Macher von TypeWonder das Ganze auch als praktische Chrome-Erweiterung an. Damit könnt ihr die Funktion mit nur einen Klick auf jeder besuchten Website nutzen. Demnächst soll es außerdem Erweiterungen für Firefox und Safari geben.

TypeWonder ist ein praktisches Werkzeug, um schnell zu überprüfen, wie eine Website mit einem bestimmten Web-Font aussehen würde. Mit der Chrome-Erweiterung wird die Arbeit mit dem Tool noch unkomplizierter. Wenn ihr noch nach einer Schrift für eure Website sucht, solltet ihr euch auch unseren Artikel „Webfonts von Google Fonts bis Typekit: 6 Dienste im Vergleich“ durchlesen.

TypeWonder
Preis: Kostenlos
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

3 Kommentare
Niklas
Niklas

Auf sowas habe ich gewartet :) So erspart man sich das leidige Auswechseln des externen CSS von Google.

Wer übrigens noch einen Webfont sucht, sollte auch mal die 13 Webfontdienste im Vergleich auf http://webfontsanbieter.de versuchen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.