Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Web Maker: Browser-basierter Editor für Entwickler

Ortsunabhängig und ohne Internetverbindung arbeiten? Das ist für Entwickler oft schwierig. Mit Web Maker soll sich das ändern.

Als Entwickler hast du wahrscheinlich schon einige Code-Playgrounds ausprobiert, wie zum Beispiel CodePen, JSBin oder JSFiddle. Sie dienen alle dazu, Code-Snippets zu testen oder zu teilen. Und alle von ihnen machen einen guten Job, wäre da nicht ein Problem: Sie sind vom Internet abhängig. Außerdem fehlt die Möglichkeit, auf Reisen zu coden, denn gerade da ist ein Internetzugang nicht immer garantiert. Natürlich kann man im Editor „vor“coden und mit funktionierender Verbindung testen, was einen aber in dieser schnelllebigen Welt ausbremst.

Genau das hat sich auch der Entwickler Kushagra Gour von Web Maker gedacht und war auf der Suche nach einer CodePen-Alternative – erfolglos. Also machte er sich selbst an die Arbeit.

Web Maker: Die Offline-Alternative

Web Maker unterscheidet sich nicht groß von anderen Playgrounds, außer in einem Feature: Du kannst es auch Offline nutzen. Web Maker ist als Chrome-Exentsion erhältlich und Open Source. Es verwandelt deinen Browser in einen Web-Playground zum HTML-, CSS- und JavaScript-Coden – inklusive Live-Vorschau. Aufgrund der Web-Extension ist Web Maker schnell und unabhängig, es sei denn, es wird eine Third-Party-Library verwendet. Einige Änderungen erfordern nicht einmal einen Reload und werden automatisch in der Vorschau angezeigt. Außerdem lassen sich verschiedene Arbeitsschritte lokal speichern.

Externe Libraries können ohne Problem über den „Add Library“-Button hinzugefügt werden. Zusätzlich ist das Editor-Layout anpassbar – etwa so, dass du ein Gefühl dafür bekommst, wie die Vorschau auf ganzer Browser-Breite aussieht. Weitere Features sind außerdem die Screenshot-Funktion der Vorschau, der Export zu CodePen oder das lokale Speichern der gesamten Datei.

Geplante Features sind laut Entwickler in erster Linie Import- und Export-Möglichkeit von eigenen Snippets oder Libraries. Außerdem soll es in Zukunft auch möglich sein, Backups in einer Cloud zu speichern. Und schließlich will er den Editor noch anpassungsfähiger machen.

(Screenshot: sitepoint.com)

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

7 Reaktionen
Ein anderer Kevin

"Ortsunabhängig und ohne Internetverbindung arbeiten? Das ist für Entwickler oft schwierig. [...]"

Also entweder habe ich diesen Artikel falsch verstanden oder das ist wieder so ein "hauptsache-wir-haben-Content-für-Werbebanner"-Artikel.

Für PHP nutze ich seit jeher XAMPP und kann selbst im tiefsten Dschungel meiner Arbeit nachgehen. Reines HTML, CSS & JS lässt sich sogar noch einfacher lokal "entwickeln"...

Sofern erforderlich, wird, sobald Internetverbindung vorhanden, der neueste Stand per Git/Cloud oder whatever hochgeladen und die Kollegen können drauf zugreifen. Etablierte Vorgehensweise und alles läuft und alle sind zufrieden...

Alpha-Kevin

Du entwickelst deine Webseiten also mit PHP? Ich dachte immer PHP wird auf dem Server ausgeführt.
Aber das kannst du ja nicht wissen. :)

Kevin

Dynamische Webseiten schon. Aber das kannst du ja nicht wissen.

Und ich meine damit keine NodeJS Anwendungen... die laufen ja nicht auf jedem Server.

E.

Ist das geil! Danke Kushagra Gour und dir Jessy für den tollen Tipp. Gleich ausprobiert und bin begeistert ♥

Kevin

"Für Entwickler"... und dann wieder nur HTML, CSS und JS.

egal

Ja, warum nur HTML, CSS und JS wo man doch eine Browser-Erweiterung für Webentwicklung doch auch für C++ braucht. Ich meine also bitte ... welcher Entwickler entwickelt schon Webseiten mit HTML, CSS und JS? Das ist so 2017.

Kevin

PHP... aber das kannst du ja nicht wissen. :)

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst