Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung & Design

Web-Wachstum von 1984 bis heute: Infografik visualisiert unglaubliche Entwicklung

IPv6 - Internet

Eine umfangreiche Infografik zeigt eindrucksvoll das Web-Wachstum von 1984 bis heute und gibt zusätzlich umfassende Informationen zur Entwicklung von Facebook, Twitter und anderen Netzwerken sowie zum Wachstum des mobilen Web.

In den vergangenen drei Jahrzehnten hat sich das Internet von einer experimentellen Vernetzung zwischen Forschungs-Rechnern und Regierungsinstitutionen zu einem weltumspannenden Netz entwickelt. Entsprechend fällt auch das Web-Wachstum aus. Mittlerweile sind viele Menschen mehr Stunden am Tag online als offline – nicht zuletzt wegen des Siegeszugs mobiler Geräte.

Web-Wachstum bei Nutzern und Websites

Laut der Infografik zum Web-Wachstum im Who-is-Hosting-This-Blog bestand das Internet 1984 noch aus lediglich 1.000 Hosts. Heute sind 2,7 Milliarden Nutzer online – das entspricht 39 Prozent der Weltbevölkerung – 95 Prozent nutzen das Internet auch daheim. Die Zahl der Websites hat sich von lächerlichen 130 im Jahr 1993 auf stolze 634 Millionen im Jahr 2012 vervielfacht und auch die Entwicklung der Suchanfragen ist atemberaubend. 1998 verzeichnete Google etwa 9.800 Anfragen am Tag, im vergangenen Jahr wurden täglich rund drei Milliarden gezählt.

Web-Wachstum dank Sozialer Medien

Die rasante Entwicklung des Internet dürfte zumindest in der jüngeren Vergangenheit zu großen Teilen den Sozialen Medien geschuldet sein. Das 2004 gestartete Netzwerk Facebook erreichte allein im vergangenen Jahr etwa eine Milliarde Nutzer und die noch recht junge Konkurrenz aus dem Hause Google hat ebenfalls gut Fahrt aufgenommen. Google+ ging erst 2011 an den Start, erreichte aber schon ein Jahr später 135 Millionen Nutzer. Der +1-Button wurde 2012 täglich rund fünf Milliarden Mal geklickt.

Web-Wachstum dank Mobile

Auch die Verbreitung von Smartphones und Tablets treibt das Web-Wachstum weiter an. Das erste Handy wurde 1973 hergestellt und 2001 gab es erste nicht-kommerzielle Versuche mit 3G. Heute verzeichnete man 6,8 Milliarden Mobilfunkverträge und der Durchschnittsamerikaner nutzt sein Mobiltelefon täglich rund 1,4 Stunden online. Das Wall Street Journal schätzt, dass mit Apps mittlerweile rund 25 Milliarden US-Dollar Umsatz im Jahr generiert werden.

Diese und weitere interessante Fakten rund um das Web-Wachstum gibt es in der Infografik „The Incredible Growth of Web Usage (1984-2013)“. Ein Klick auf unten stehenden Ausschnitt öffnet die komplette Infografik.

Die Infografik zeigt beindruckend das Web-Wachstum mit vielen unterschiedlichen Facetten. (Bild: Who is Hosting This)
Die Infografik zeigt beindruckend das Web-Wachstum mit vielen unterschiedlichen Facetten. (Bild: Who is Hosting This)

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

7 Reaktionen
Alex Shopgate

Hallo Sébastien,

eine spektakuläre Entwicklung des Webs. Beeindruckender als die harten Zahlen finde ich beim Mobile-Bereich vor allem, wie sehr er tagtäglich unsere Gewohnheiten verändert.
Meine Eltern (immerhin schon beide um die 60), die vor dem Jahrtausendwechsel mit „diesem Internet“ nichts anfangen konnten, sind mittlerweile begeisterte Tablet-Benutzer. Die nächsten 30 Jahre dürften nicht weniger spannend werden.

Antworten
kahner

Das Internet gibt es deutlich länger
Das World-Wide-Web kam deutlich später (1990 erste Ansätze, erste Seiten jenseits des Experimentalstadiums und jenseits des CERN 1991/1992).

Hinzukommt, dass das WWW wie wir es kennen nicht das WWW ist, das TBL haben wollte. Ihm schwebte mehr eine WebDAV ähnliche Realisierung vor. Denn es gab bereits den WWW-ähnlichen Dienst GOPHER.
Das war aber zu knifflig zu implementieren.

Am Rande:
Das Internet ist nicht das WWW. Letzteres ist (lediglich) ein weiterer Dienst unter vielen. (z.B. mail, ftp/archie, telnet) welche teils auch weit früher als das Web da waren. Web-Server machen heute ungefähr (nur) 1/3 Drittel der Internet-Server aus.

Es gibt halt noch ein Leben jenseits von HTTP.

Für die meisten Leser Ihres Forums (und auch für mich) spielt das im täglichen Leben natürlich keine Rolle, aber da Sie als Marketing-Fachleute mit dem "Halo-Effekt" vertraut sind, ist eine saubere Recherche auch bei "historischen" Beiträgen sicherlich zuträglich für die Qualitätswahrnehmung Ihrer anderen Beiträge.

Antworten
L.

Leider werden die asiatischen Dienste wie die von Tencent (QQ, Sina Weibo, ect.) nicht berücksichtigt. Der Macher hat also wohl relativ wenig Ahnung. QQ hat nahezu so viele Nutzer wie Facebook. Soviel zur Neutralität.

Antworten
s.

@Alex Fällt dir bei der Zahl 1984 nichts auf?

Antworten
Alex

Fällt niemandem auf, dass 1984 nicht sein kann? Das Web gibt es erst seit 1989.

Antworten
Sébastien Bonset

Gegen freundliche und selbstreflektierte Trolle ist nichts einzuwenden ;) Hast aber Recht, @frankkatzer – übersichtlich geht anders.

Antworten
frank katzer

(ich trolle ein bisschen) autsch. das mag eine imposante entwicklung sein, aber diese "info"-grafik ist so wirr. das hat mit dem eigentlichen zweck einer infografik (klare visualisierung!) nichts zu tun...

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.