Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung & Design

Webentwicklung: 12 unverzichtbare Android-Apps für Entwickler und Web-Worker

Android entwickelt sich zunehmend zu einem starken Konkurrenten für das iPhone von Apple. Erst vor kurzem auf der CeBIT stellten zahlreiche Hersteller 30.000 Anwendungen verfügbar. Für uns ist dies ein Anlass, einmal die besten Android-Anwendungen für Entwickler vorzustellen.

Magic Color Picker

Magic Color Picker hilft bei der Auswahl einer richtigen Farbe. Mit Hilfe eines Color Pickers können Anwender eine Farbe auswählen und die Anwendung zeigt anschließend die Farbwerte in verschiedenen Formaten (unter anderem hexadezimal, RGB, HSV, YUV und HSL) an.

Mehr Informationen zu dem Programm

bMonitor

bMonitor dient zum Monitoring von Serverdiensten. Besonders für System-Admins ist es sehr praktisch, unterwegs den Status des Servers zu checken. bMonitor läuft als Dienst im Hintergrund meldet sich, sobald ein Server nicht antwortet. Unterstützt werden Ping-Monitoring, Port-Monitoring, Http-Status-Code-Monitoring und Https-Status-Code-Monitoring.

Mehr Informationen zu dem Programm

SwiFTP

Anders als AndFTP stellt SwiFTP keinen FTP-Client sondern einen Server bereit. Hilfreich, wenn man schnell Dateien auf sein Telefon hochladen möchte. Unterstützt wird momentan allerdings leider nur FTP, SFTP soll in Kürze folgen.

Mehr Informationen zu dem Programm

HTMLeditor

Mit HTMLeditor können Android-User HTML, JavaScript und CSS editieren und testen. Der einfach zu bedienende Texteditor speichert die Dateien auf einer SD-Karte und zeigt sie in einer Vorschau auf dem Smartphone an. HTMLeditor taugt gut als Editor für Ideen, die man unterwegs hat.

Mehr Informationen zu dem Programm

AndFTP

Wer mobil einen FTP-Client benötigt, dem hilft AndFTP weiter. Mit der App ist es möglich über WLAN oder 3G auf seine FTP-Server zuzugreifen und Dateien zu up- oder downloaden. Die Anwendung unterstützt FTP, SFTP und FTPS-Verbindungen.

Mehr Informationen zu dem Programm

View Web Source

View Web Source ermöglicht es, den Quellcode einer Website auf einem Android-Smartphone zu betrachten. Einfach URL eingeben und schon erscheint der Source Code einer fremden Webpage. Sehr praktisch, wenn man unterwegs wissen möchte, wie bestimmte Seiten aufgebaut sind.

Mehr Informationen zu dem Programm

Droidsense

Danke DroidSense hilft bei der Analyse von Google Adsense-Daten. Dank der Anwendung können Web-Publisher schnell erkennen, wie Geld sie in den letzten 7 oder 30 Tagen mit Adsense verdient haben. Der Preis für das Programm beträgt 0.99 Euro.

Mehr Informationen zu dem Programm

Wordpress für Android

Wer für das populäre Content Management System Wordpress schreiben möchte, dem hilft die Android-Anwendung „Wordpress for Android“ weiter. Unterstützt werden sowohl Blogs bei Wordpress.org wie auch eigengehostete Blogs (ab Wordpress 2.7).

Mehr Informationen zu dem Programm

mAnalytics

Dank mAnalytics kann man auf einem Android-Phone seine Google Analytics-Statistiken anschauen. Anders als viele ähnliche Programme, hat mAnalytics den Vorteil, dass das Programm kostenlos erhältlich ist.

Mehr Informationen zu dem Programm

Newsrob

Zwar existiert der Google Reader in einer für Mobiltelefone angepassten Version, doch benötigt diese eine Online-Verbindung. Zum bequemen Offline-Lesen eignet sich hervorragend Newsrob. Die Anwendung synchronisiert problemlos mit Google Reader und erleichtert die Bedienung des Feedreaders.

Mehr Informationen zu dem Programm

Evernote

Nicht nur für Entwickler, sondern auch für alle weiteren Android-Besitzer eignet sich die Anwendung „Evernote“. Im Zusammenspiel mit einem Webdienst können User Notizen sowie Fotos online speichern. Der Dienst so als virtuelles Gedächtnis.

Mehr Informationen zu dem Programm

Seesmic

Seesmic ist ein Twitter-Client, der über zahlreiche interessante Funktionen verfügt. So werden mehrere Accounts sowie das neue ReTweet-Format unterstützt. Dank Background-Benachrichtigungen ist man jederzeit über seine Replies und Direct Messages informiert.

Mehr Informationen zu dem Programm

Eure Hinweise und Ergänzungen sind gefragt

Falls ihr weitere praktische Anwendungen für Programmierer kennt oder bereits Erfahrungen mit den vorgestellten Apps habt, dann freuen wir uns über entsprechende Kommentare.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Thomas Quensen

Newsrob kann ich nur empfehlen!
Als Twitter-Client nutze ich momentan twidroid - Seesmic macht allerdings einen guten Eindruck, werd ich mal ausprobieren!
Einen HTML-Editor fürs Handy finde ich persönlich ziemlich unbrauchbar, selbst mit physischer Tastatur wäre mir das Programmieren auf meinem Milestone zu frickelig ;)
Einen FTP-Server werden wohl auch nur die Wenigsten brauchen... trotzdem schön zu sehen was alles Möglich ist ;)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst