Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung & Design

Webentwicklung: Goldrausch um neue .de-Domains ausgebrochen – Geht noch alles mit rechten Dingen zu?

auch ein- und zweistellige, sowie Ziffern-.de-Adressen nach dem Verfahren „First come - first served“ zur Registrierung an. Das Interesse an solchen Adressen ist natürlich sehr groß, denn ein lukrativer Weiterverkauf an interessierte Unternehmen könnte sich finanziell durchaus lohnen. Aber nicht nur die potenziellen Käufer wollen verdienen, auch die Registrare, über die die Domains verteilt werden, wollen ihren Anteil am großen Kuchen abbekommen

Die zum Teil sehr fragwürdigen Aktionen der Registrare reichen von Auktionen, über Vermietungen der Denic-Mitgliedschaft, bis hin zu Vergaben von Warteschlangenplätzen für verdeckte Beträge. Dabei können erfolgreiche Registrierungen keinesfalls garantiert werden. Richard Martin fasst die geplanten Aktionen der Registrare sehr schön zusammen und rechnet fest mit rechtlichen Auseinandersetzungen. Als Konsequenz fordert er den Abbruch des Vergabeverfahrens und schlägt stattdessen eine zentral organisierte Auktion vor.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

4 Reaktionen
Domainoldie

Weder 1&1 noch United Domains noch Sedo sind Mitglied bei der DENIC:
http://www.denic.de/denic/mitglieder/mitgliederliste.html

Das geht auch nicht, laut den DENIC-Statuten.

"Wenn man keine Ahnung hat..."
http://www.nuhr.de :)

sgtypo3

Mal sehen ob es ein paar Überaschungen gibt, wenn z.B. der Hamburger Musikverein hm.de bekommt statt H&M. Das würde von einem sauberen First-Come First-Serve zeugen. Aber vermutlich werden solche Überaschungen ausbleiben.

Dennis Klüsekamp

Tja, da hast Du sicherlich recht, erstmal wird in die eigene Tasche gewirtschaftet, warum auch sollten die Domains raus gehen, ich bin mir auch schon fast sicher, dass einige mit der Denic super zurechkommenden Registrare schon Ihre Domains im Sack haben. Die paar tausend Domains da, sind doch keine Kosten, wenn man die für ein vielfaches wieder versteigern kann. Also, ich denke nicht, dass da eine Domain an mich gehen wird, ist schlicht unmöglich, ähnlich wie bei den .me Domains damals. Unternehmen wie HP haben sicherlich Ihre Domain schon vorher gesichert, kann ich mir fast nicht anders vorstellen.

Alex Stengelin

Hatte den Beitrag von Richard Martin gestern gesehen und mich auch sehr aufgeregt. Was da bei SEDO bzw. united internet abgeht ist schon der Hammer. Mit 1&1 und United Domains haben die ja schon zwei große Denic-Mitglieder unter Kontrolle. Außerdem ist das natürlich eine so spezielle Situation, vor der auch die Ganzen Registrate noch nie standen. Auf einmal gibt es wieder ca. 1000 Domains, die jeder will... auch sie selbst. Da ist man wohl erstmal sein eigener Kunde!

Ich bin sehr gespannt wie das dann abläuft. Fände es auch klasse, wenn die Vorgänge nach dem 23. Oktober auch nochmal genau durchläuchtet werden. Ist ja rauszubekommen, wer welche Domain gesichert hat und über welches Denic-Mitglied.

Da wird so viel Schmu betrieben werden, dass sich eigentlich jeder Blogger und jedes Internet-Magazin drauf stürzen müsste.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst