News

Jede Website als macOS-App: Unite in Version 2 erschienen

Mit Unite lassen sich Websites mit wenigen Klicks als Mac-App nutzen. (Screenshot: Unite / t3n.de)

Mit Unite lassen sich Websites zu Mac-Apps machen. Die neue Version 2 bringt mehr Individualisierungsmöglichkeiten für Nutzer. 

Die Mac-App Unite, die in einer ersten Version vor einem Jahr erschienen ist, gibt es jetzt in der zweiten Version. Die Anwendung ermöglicht es, mit wenigen Klicks aus einer Website eine eigene Mac-App zu bauen. Dafür muss der Nutzer nur die Webadresse angeben, ein Icon wählen oder kann automatisch das Favicon der Website wählen.

Browser unter der Haube läuft jetzt auf Webkit-2-Basis

Die neue Version kommt unter der Haube mit einem komplett neu entwickelten Browser auf Basis von Webkit 2 daher. Das erlaubt Nutzern jetzt unter anderem eine Video-Wiedergabe im Vollbild, einen Zoom sowie das Drucken.

Mit der neuen Version können Unite-Nutzer ihre eigene App mehr personalisieren. Die Titelleiste kann jetzt in einer benutzerdefinierten Farbe erscheinen, was die App einheitlicher aussehen lässt. Außerdem kann dort entweder der Name oder das Icon der App angezeigt werden.

Apps können individualisiert werden

Für jede App kann außerdem individuell festgelegt werden, ob das Fenster eine Transparenz haben soll und welcher Font als Standard genutzt wird. Die Apps behalten nach einem Neustart jetzt die vorher festgelegte Fenster-Größe. Unite-Apps können auch System-Notifications senden, dafür werden aktuell Gmail und Facebook unterstützt, weitere Seiten sollen Anfang 2019 folgen.

Neben vielen Bugfixes sorgt das neue Unite auch dafür, dass mit der ersten Version erstellte Apps automatisch migriert werden. Als Einzellizenz kostet Unite 2 9,10 Euro. Eine Familienlizenz für zehn Aktivierungen kostet 45, 50 Euro, die Office-Variante mit 50 Lizenzen liegt bei rund 120 Euro. Wer die vorherige Version im Einsatz hat, zahlt für ein Upgrade 5,99 US-Dollar.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung