News

Wegen Covid-19-Infos: Mozilla Firefox reaktiviert veraltetes TLS

Mozilla (Foto: David Tran Photo / Shutterstock)

Ausgerechnet Regierungswebsites, die kritische Informationen zum Covid-19-Ausbruch kommunizieren, verwenden teils ein veraltetes Verschlüsselungsprotokoll, das Mozilla im Firefox 74 deaktiviert hatte. Nun reaktiviert es der Hersteller.

Mozilla sieht sich gezwungen, die veralteten Verschlüsselungsprotokolle TLS 1.0 und 1.1 für seinen Firefox-Browser wieder zu reaktivieren, nachdem sie erst vor einigen Tagen beim Update des Firefox auf Version 74 deaktiviert worden waren. Mit der Deaktivierung hatte Mozilla eine Vereinbarung unter den großen Browserherstellern eingehalten, ab Frühjahr 2020 nur noch TLS 1.2 und 1.3 zu unterstützen.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

Ausgerechnet Regierungs-Websites nutzen uralte TLS-Protokolle

Wie Mozilla nun herausgefunden hat, unterstützen einige Regierungs-Websites mit wichtigen Informationen zu Covid-19, der durch das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2 hervorgerufenen Lungenkrankheit, das über zehn Jahre alte Protokoll TLS 1.2 immer noch nicht. Mozilla nennt die entsprechenden Websites nicht. Es darf allerdings davon ausgegangen werden, dass es sich um solche der US-Regierung handelt.

Browser-Hersteller verschieben Updates

Zunächst war Mozilla allein mit der Deaktivierung der veralteten Protokolle geblieben. Google hätte mit Chrome 81 folgen sollen. Das Update hatte Google indes jüngst verschoben. Ebenso will Microsoft seinen Edge-Browser vorerst nicht aktualisieren.

Gut für Mozilla – der Hersteller hatte die alten TLS-Versionen nicht entfernt, sondern nur deaktiviert. Von daher war der Aufwand, sie wieder zu aktivieren, überschaubar. Wie lange die alten Versionen nun intakt bleiben sollen, sagt Mozilla nicht. Allerdings sind sie auch in der Betaversion des Firefox 75 aktiv. Es könnte demnach länger dauern.

Passend dazu: Mozilla veröffentlicht Firefox 74 und blockt Addon-Installation von Drittanbietern sowie TLS 1.0 und 1.1

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung