Marketing

Richtig werben auf YouTube: Das müsst ihr wissen

Werben mit YouTube. (Grafik: Tech Republic)

Mit mehr als einer Milliarde Nutzern ist YouTube eines der wichtigsten Videoportale weltweit. Was werbetreibende über YouTube wissen müssen, verrät euch eine schicke Infografik.

YouTube: 300 Stunden neues Videomaterial pro Minute

Die mehr als eine Milliarde YouTube-Nutzer weltweit schauen sich täglich Videos mit einer Gesamtdauer von einigen hundert Millionen Stunden an. Pro Minute werden laut Angaben der Google-Tochter rund 300 Stunden neues Videomaterial hochgeladen. Längst ist die Plattform auch für Werbetreibende interessant. Über eine Million von ihnen sollen auf YouTube werben.

Die zehn erfolgreichsten Werbeclips sollen 2014 insgesamt 425 Millionen Views generiert haben. Ihre durchschnittliche Lauflänge betrug 3 Minuten. Besonders interessant ist auch der Umstand, dass 42 Prozent der Online-Shopper auf das Videoportal zurückgreifen, um sich vor dem Kauf über Produkte zu informieren. 62 Prozent der Online-Shopper wiederum nutzen YouTube, um Produkte zu finden.

YouTube: Was ihr über die Werbung auf der Plattform wissen müsst

Die Schweizer Digital-Marketing-Agentur Web Republic hat diese und viele weitere Fakten zum Thema Werbung auf YouTube: Diese Clips kamen 2014 am besten an“.

Ein Klick auf den unten stehenden Ausschnitt öffnet die vollständige Infografik.

Werbung auf YouTube. (Infografik: Web Republic)
Werbung auf YouTube. (Infografik: Web Republic)

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Alexander

Interessant, danke! Noch spannender wäre zu erfahren, was mit diesen YouTube Kanälen verdient wird...

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung