Anzeige
Anzeige
News

Wero bekommt Starttermin: Was ihr über die Paypal-Alternative der europäischen Banken wissen müsst

Paypal bekommt schon bald Konkurrenz. In Kürze startet mit Wero eine neue Lösung für Instant Payments. Wie die neue App funktioniert und welche Banken dahinterstehen, erfahrt ihr hier.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
Geld über das Smartphone zu senden, soll mit Wero noch einfacher werden. (Bild: Ground Picture/Shutterstock)

Wer Geld an Freund:innen oder Familie schicken will, muss sich im Zweifel eine lange IBAN notieren und diese samt Betrag in der eigenen Bank-App eingeben. Etwas einfacher geht das bereits seit einer Weile mit Paypal, das Überweisungen an „Freunde und Familie“ erlaubt. Ein neuer Dienst hat sich nun vorgenommen, das Geldversenden ab Juli 2024 noch einfacher zu machen.

Anzeige
Anzeige

Was ist Wero?

Diese Banken unterstützen Wero-Überweisungen ab Juli 2024. (Screenshot: t3n)

Wero ist eine solche Lösung für Instant Payments unter Freund:innen und Familie. Sie wurde in Zusammenarbeit mit Banken wie der Sparkasse, ING, der Deutschen Bank und vielen weiteren Geldinstituten entwickelt. Mit der Freischaltung von Wero werden die Banken eine Schnittstelle zur Zahlmöglichkeit in ihren eigenen Apps aktivieren. Zudem soll eine eigenständige Wero-App zur Verfügung stehen.

Durch die Schnittstelle mit den teilnehmenden Banken ist Wero direkt mit eurem Konto verbunden und ermöglicht es, Geld in Echtzeit zu verschicken. Alles, was ihr dafür neben einem Konto bei einer der Banken benötigt, ist die Telefonnummer des oder der Geldempfänger:in. Die Überweisungen erfolgen auch außerhalb der Öffnungszeiten eurer Bank über ein SEPA-Verfahren.

Anzeige
Anzeige

Wero soll dabei auch über die Landesgrenzen in Europa hinweg funktionieren. Allerdings startet Wero zunächst nur in Deutschland, Frankreich und Belgien. Künftig sollen weitere Länder folgen und Transaktionen über die Grenzen hinweg erleichtern.

Wero: Sparkasse verkündet Starttermin

Jetzt ist bekannt, dass die Freischaltung von Wero am 2. Juli 2024 stattfinden wird. Zwar gibt es bislang keine offizielle Ankündigung von Wero, allerdings hat die Sparkasse ihre App im App-Store aktualisiert und schreibt dort: „Wero ermöglicht Zahlungen von Handy zu Handy innerhalb Europas. So, wie Sie mit kwitt giropay in Deutschland Geld an Freund [sic] und Bekannte senden, so können Sie dies mit Wero nun auch europaweit tun – oder natürlich auch nur innerhalb Deutschlands. Ohne IBAN, einfach mit der Mobilfunknummer. Ab dem 2. Juli direkt in der App.“

Anzeige
Anzeige

Neben dem Geldversand an Freund:innen und Familie soll Wero auch eine Bezahlmethode bei lokalen Shops und Onlinehändler:innen werden. Allerdings müssen die Verkäufer:innen die neue Bezahlmethode ab Juli selbstständig integrieren. In welcher Breite Wero also mittelfristig verfügbar sein wird, lässt sich noch nicht abschätzen.

PS5, Schrotflinten und Drogen: Wenn Amazon-Bestellungen nach hinten losgehen Quelle:
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Kommentare

Community-Richtlinien

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Kommentar abgeben

Melde dich an, um Kommentare schreiben und mit anderen Leser:innen und unseren Autor:innen diskutieren zu können.

Anmelden und kommentieren

Du hast noch keinen t3n-Account? Hier registrieren

Anzeige
Anzeige