News

Whatsapp Business für iOS jetzt auch in Deutschland verfügbar

Whatsapp Business für iOS. (Foto: Ink Drop / Shutterstock.com)

Whatsapp Business für iOS ist jetzt auch in Deutschland verfügbar. Kleinunternehmer können über den Messenger schnell und unkompliziert mit Kunden in Kontakt treten.

Ein gutes Jahr hat es gedauert: Whatsapp Business steht jetzt auch für iOS-Nutzer in Deutschland bereit. Der Dienst soll Kleinunternehmern dabei helfen, per Messenger mit ihren Kunden zu kommunizieren. Bereits 2018 ist das Programm hierzulande als Android-App an den Start gegangen. Die Gründe, warum der iOS-Rollout sich so lange hingezogen hat, sind nicht bekannt. Da der iOS-Deutschlandstart auch mit der Veröffentlichung in anderen Ländern einhergeht, liegt die Ursache vermutlich eher in technischen und organisatorischen Herausforderungen in Apples App-Store.

Whatsapp Business: Zielgruppe sind vor allem Kleinunternehmer

Whatsapp Business für iOS jetzt auch in Deutschland verfügbar. (Grafik: Whatsapp)

Was Whatsapp Business kann: Firmen haben die Möglichkeit, ein Unternehmensprofil zu erstellen. Darin können nützliche Informationen wie eine Beschreibung sowie die Website-, E-Mail- Filialadressen geteilt werden. Durch das Messaging-Tool können Unternehmer und Mitarbeiter prompt auf Kundenanfragen reagieren. Voreingestellte Schnellantworten ermöglichen eine rasche Antwort auf häufig gestellte Fragen. Außerdem sind Begrüßungs- und Abwesenheitsnachrichten möglich. Whatsapp Business lässt sich zudem mit Whatsapp Web verbinden. So können Chats auch am Desktop verwaltet werden.

Ebenfalls interessant: Whatsapp Business liefert Statistiken zu den versendeten Nachrichten. Unternehmen können unter anderem ablesen, wie viele Nachrichten verschickt und erfolgreich übertragen wurden. Standardisiert einsehbar ist zudem, ob der Kunde die Nachrichten gelesen hat. Ein Vorteil, der beispielsweise bei E-Mails erst durch die Einrichtung einer Empfangsbestätigung möglich ist. Die extrem hohe Verbreitung von Whatsapp macht auch Whatsapp Business interessant für Unternehmer. Laut Erhebungen des Digitalverbands Bitkom haben 50 Millionen deutsche Internetnutzer den Messenger in den vergangenen drei Monaten genutzt.

‎WhatsApp Business
Preis: Kostenlos
Whatsapp-Alternativen: Das können die Messenger von Telegram über Threema bis Wire
Die Themen Sicherheit und Datenschutz werden bei vielen Messeging-Apps leider immer noch kleingeschrieben, auch wenn einige diesbezüglich schon nachgelegt haben. Threema war einer der ersten Messenger, bei denen die Sicherheit höchste Priorität hatte.(Bild: Threema)

1 von 12

Übrigens, auch dieser Beitrag könnte dich interessieren: Hol dir die wichtigsten t3n News direkt in deinen Messenger!

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Natascha
Natascha

Hallo zusammen! Warum ist WhatsApp Business besonders für Kleinunternehmen interessant? Gibt es Restriktionen? Ist die Ausgabe von Analytics die einzige Neuerung zur Nutzung bisher?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung