News

Whatsapp-Updates: Offline-Senden für iOS und Edit-Funktion für Android-Beta

Whatsapp könnte eigene App fürs iPad bekommen. (Foto: dpa)

Der beliebte Messenger Whatsapp bekommt einige neue Funktionen. Für iOS sind sie schon verfügbar, unter Android könnt ihr das neue Feature nur in der Beta-Version verwenden.

Whatsapp für iOS: Absenden von Nachrichten auch offline möglich

Für Android-Nutzer schon fast ein alter Hut, auf dem iPhone aber noch frisch ist unter Version 2.17.1 die Möglichkeit, Nachrichten abzusenden obwohl ihr offline seid. Das bedeutet, dass ihr eine Nachricht schreiben und auf Absenden klicken könnt, selbst wenn ihr kein Netz habt – die Nachricht wird, sobald ihr wider online seid, im Hintergrund verschickt.

Darüber hinaus sollt ihr mit der neuen Whatsapp-Version nun bis zu 30 Bilder oder Videos gleichzeitig versenden können. Um den iPhone-Speicher von Whatsapp-„Unrat“ zu befreien steht in den App-Einstellungen unter „Einstellungen“ > „Daten- und Speichernutzung“ > „Speichernutzung“ eine Funktion zur Speicherbereinigung bereit.

WhatsApp Messenger
WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos
  • WhatsApp Messenger Screenshot
  • WhatsApp Messenger Screenshot
  • WhatsApp Messenger Screenshot

Whatsapp für Android: Beta zeigt Editier-Funktion

In der Beta-Version der aktuellen Android-App ist eine neue Funktion entdeckt worden, die noch nicht freigeschaltet wurde. Bei dieser handelt es sich um eine Editier-Funktion. Damit könnt ihr künftig Nachrichten nachträglich bearbeiten, falls ihr euch vertippt haben solltet.

Die Editier-Funktion in der Whatsapp-Beta 2.17.25 versteckt sich im Menü und ist noch ohne Funktion. (Bild: WABetaInfo)

Die Editier-Funktion in der Whatsapp-Beta 2.17.25 für Android benötigt auch noch etwas Feinschliff. (Bild: WABetaInfo)

Erste Screenshots der Bearbeiten-Funktion hat der Twitter-User WABetaInfo veröffentlicht, aber auch Caschy von Stadt-Bremerhaven konnte sich den noch unhübschen und funktionslosen Editier-Button anzeigen lassen. Falls ihr die Version 2.17.26 der Whatsapp-Beta auf eurem Smartphone installiert habt, könnt ihr selbst testen, ob sie vorhanden ist: Sie versteckt sich im Drei-Punkte-Menü, das angezeigt wird, wenn ihr eine bestimmte Nachricht markiert habt.

Wann Whatsapp diese Funktion in finaler Version freigeben wird, ist noch ungewiss. Genauso offen ist die Veröffentlichung der Revoke-Funktion, mit der ihr künftig Nachrichten gar komplett zurückziehen könnt.

WhatsApp Messenger
Preis: Kostenlos

Passend zum Thema: Whatsapp-Alternativen: Das können die Messenger von Telegram über Threema bis Wire

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Der Saurier
Der Saurier

Warum hier so rege über WhatsApp berichtet wird, ist mir nicht ganz klar. Ja, es ist der Messenger des gemeinen Volks. Aber Medien haben doch auch Aufklärungs-Funktion, oder? Warum nicht mal über Threema schreiben oder beleuchten, welche Privatsphäre-Einbussen mit WhatsApp verbunden sind?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung