News

Whatsapp kennzeichnet jetzt weitergeleitete Nachrichten von Dritten

Whatsapp kennzeichnet ab sofort weitergeleitete Nachrichten. (Bild: Whatsapp)

Whatsapp hat eine neue Funktion: Ab sofort kennzeichnet der Messenger weitergeleitete Nachrichten. Dadurch sollen Nutzer besser nachvollziehen können, woher die ursprünglichen Nachrichten stammen.

Whatsapp hat auf seinem Unternehmensblog eine neue Funktion bekanntgegeben: Weitergeleitete Nachrichten werden als solche direkt im Chat-Verlauf gekennzeichnet. Die neue Funktion soll Nutzern helfen, sich in Gruppenchats leichter zurechtzufinden und Fehlinformationen frühzeitig zu erkennen.

Mit der neuen „Weitergeleitet“-Anzeige lässt sich feststellen, ob eine Nachricht ursprünglich von Freunden oder Familienmitgliedern verfasst wurde oder von jemand anderem stammt. Oder anders gesagt: Werden Nachrichten kopiert und in einen anderen Chat eingefügt, ist das für die Empfänger der kopierten Nachrichten immer erkenntlich. Voraussetzung für die Nutzung des neuen Whatsapp-Features: Die neueste Version des Messengers muss auf dem Smartphone installiert sein.

Whatsapp will Nutzer animieren, Nachrichten nicht blind weiterzugeben

Whatsapp ist die populärste Messenger-App in Deutschland. (Foto: Shutterstock / Jakraphong Photography)

Mit der Einführung der neuen Funktion verfolgt Whatsapp ein klares Ziel: Der weitverbreitete Messenger appelliert damit an seine Nutzer, Nachrichten nicht einfach blind zu teilen, sondern vorher darüber nachzudenken. „Deine Sicherheit ist Whatsapp sehr wichtig. Wir möchten dich bitten, genau zu überlegen, ob du eine weitergeleitete Nachricht teilen möchtest. Denke bitte auch daran, dass du Spam melden und Kontakte ganz einfach blockieren kannst“, teilte Whatsapp auf seinem Unternehmensblog mit.

Mehr zum Thema Whatsapp:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung