News

Whatsapp ist down: Auch viele Nutzer aus Deutschland berichten über Störungen

Whatsapp für iOS. (Foto: BigTunaOnline / Shutterstock.com)

Der Online-Messenger Whatsapp kämpft am Dienstagabend mit großflächigen Störungen weltweit – auch in Deutschland. Tausende Nutzer melden, dass der Messenger derzeit down ist.

Immer mal wieder kommt es bei vielgenutzten Online-Messengern wie Whatsapp oder dem Facebook-Messenger zu Ausfällen. Besonders peinlich war ein stundenlanger weltweiter Whatsapp-Ausfall im Mai 2017 während der Präsentation der Quartalszahlen von Konzernmutter Facebook. Am Dienstagabend war es wieder soweit: Mehrere Tausend Nutzer berichten derzeit auf dem Portal allestörungen.de von Ausfällen des beliebten Dienstes.

Whatsapp-Ausfall: Störungen in ganz Europa. (Screenshot: allestörungen.de/t3n)

Laut den Übersichtskarten auf Allestörungen sowie Downdetector sind neben Deutschland vor allem die Niederlande, Brasilien, Spanien, Italien und Mexiko betroffen. Aber auch aus anderen Regionen der Welt wie den USA und Indien meldeten Nutzer Ausfälle von Whatsapp. Auch auf Twitter berichteten Zehntausende Nutzer unter den Hashtags #whatsapp oder #whatsappdown, dass sie mit Störungen bei dem Messenger kämpfen. Whatsapp ist am Abend in Deutschland Trendthema Nummer eins.

Whatsapp ist down und Twitter-Nutzer feixen

Wie bei wohl jedem Whatsapp-Ausfall machen sich viele Twitter-Nutzer auch dieses Mal darüber lustig, dass eine Störung von Whatsapp, Instagram oder Facebook dazu anregt, einmal wieder bei dem Kurznachrichtendienst nachzuschauen, ob es auch anderen so geht – und selbst darüber zu berichten. Regelmäßig profitieren von Whatsapp-Ausfällen auch Alternativen wie Telegram. Ob ein solcher Push nachhaltig ist, ist aber fraglich.

Ebenfalls interessant: Whatsapp-Alternativen – das können die Messenger von Telegram über Threema bis Wire

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung