Gadgets & Lifestyle

WhatsApp bekommt Videochat-Funktion: Interner Beta-Test soll schon laufen

Einem Bericht zufolge soll WhatsApp intern eine Beta-Version der Messaging-App testen, die erstmals auch Video-Chats möglich macht. Wir verraten euch, was wir über das neue Feature wissen.

WhatsApp: Interne Beta-Version erlaubt Videoanrufe

Berichte über die Integration von Videoanrufen in WhatsApp gibt es schon seit einer ganzen Weile. Wirklich konkrete Informationen dazu aber gab es bislang nicht. Jetzt hat das deutschsprachige Apple-Blog Macerkopf erstmals einen Screenshot der Videochat-Funktion veröffentlicht. Nach Angaben des Blogs soll er aus einer Beta-Version des iOS-Clients stammen.

WhatsApp: So soll die Videochat-Funktion aussehen. (Screenshot: Macerkopf)

WhatsApp: So soll die Videochat-Funktion aussehen. (Screenshot: Macerkopf)

Laut Macerkopf soll es sich um die Versionsnummer 2.12.16.2 handeln. Bei der Videochat-Funktion soll das Bild eures Gegenübers den Großteil des Screens einnehmen, während am unteren Rand in klein auch das eigene Bild eingeblendet wird. Außerdem gibt es einen Button zum Auflegen, einem zum Stummschalten des Mikrofons und einen, um zwischen Front- und Rückkamera des Smartphones zu wechseln.

WhatsApp: Videochatfunktion macht Messaging-App zu einem echten Skype-Konkurrenten

Mit der Videochat-Funktion könnte WhatsApp endlich auch mit Konkurrenz-Apps wie Skype oder FaceTime mithalten. Derzeit lässt sich allerdings noch nicht absehen, wann das Feature auch in der regulären Version des Messengers verfügbar sein wird.

Wer mit der Messaging-App von Facebook nichts anfangen kann, der sollte unseren Artikel „WhatsApp-Alternativen – Ein Blick über den Tellerrand“ lesen.

via stadt-bremerhaven.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

3 Kommentare
Daniel

In meinen Augen ist dafür aber Vorraussetzung, dass Sprachtelefonie damit funktioniert und dem ist – zumindest auf dem iPhone mit iOS 9 – nicht mal ansatzweise so. Das Bild dreht nicht mit, Knöpfe reagieren nicht geschweige dessen, dass man den Partner oft nicht hört…

Jeden der mich dort anruft drücke ich inzwischen weg und rufe per Mobilfunk zurück…

Antworten
David

Solange kein vernünftiges Gespräch über Whatsapp möglich ist, bringt auch die Videotelefonie nichts. Die Gesprächsqualität ist absolut grausig, technisch hängen sich einige Geräte beim Telefonieren auf..aber Hauptsache ein neues Feature :-X

Antworten
Viele Dinge
Viele Dinge

Feature-Konkurrenz bei Hangouts und Skype wäre endlich mal nett.
Da gibts viele Dinge die man viel besser machen kann…

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung