News

Wi-Fi 6: Wi-Fi Alliance startet die Zertifizierungsphase des neuen Standards

(Foto: Shutterstock)

Die Wi-Fi Alliance hat den Zertifizierungsprozess für den neuen WLAN-Standard 802.11 ax gestartet und erste Geräte mit dem Siegel „Wi-Fi Certified 6“ versehen.

Der durch die Wi-Fi Alliance von 802.11 ax zu Wi-Fi 6 umbenannte neue Standard für drahtlose Funknetze steht in seiner voraussichtlich endgültigen Fassung. Dabei steht die offizielle Ratifizierung durch das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) noch aus. Der Zeitplan des Instituts sah zunächst grob das zweite Halbjahr 2019 vor. Inzwischen darf wohl davon ausgegangen werden, dass eher Mitte 2020 realistisch ist.

Zertifizierung ohne Ratifizierung: Wi-Fi Alliance legt los

Ungeachtet dessen hat die Wi-Fi Alliance nun bereits die Zertifizierungsphase gestartet. Da erste Geräte teils schon seit Ende 2018 auf dem Markt sind, gibt es einigen Nachzertifizierungsbedarf für das neue Siegel „Wi-Fi Certified 6“.

Den Anfang macht Samsungs Flaggschiff Note 10. Aber auch Intel, Qualcomm, Broadcom und Marvell sind vorne mit dabei. Natürlich haben Chip-Hersteller ein besonders großes Interesse an der zeitnahen Zertifizierung ihrer dezidierten Funktechnologien.

Wi-Fi Certified 6: Zertifizierung stellt Interoperabilität sicher

Durch den Zertifizierungsprozess wird nun sichergestellt, dass die Geräte interoperabel und kompatibel zueinander sind, auch wenn sie alle nicht auf dem endgültigen Standard basieren können. Da der Standard jedoch letztlich ein Industrie-Standard ist, können kritische Änderungen an 802.11 ax, die die Geräte-Implementationen infrage stellen würden, mit ziemlicher Sicherheit ausgeschlossen werden.

Lest auch unseren Grundlagenartikel zum neuen Standard: Wi-Fi 6 erklärt: Warum der neue Standard nicht nur schneller ist

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung