Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software & Infrastruktur

Widgy: Neues auf Django basierendes Drag&Drop-CMS veröffentlicht

© Tatiana Katsai - Fotolia.com

Das kürzlich veröffentlichte Open-Source-CMS-Framework Widgy basiert auf Django und buhlt unter anderem mit einem Tree-Editor um die Gunst der Anwender.

Widgy im Überblick

Widgy stammt von Fusionbox – einem Unternehmen aus Denver – und ist komplett Open-Source. Das CMS-Framework baut auf Python sowie Django auf und setzt auf Mezzanine. Allerdings handelt es sich bei Widgy nicht um eine Mezzanine-Fork. Vielmehr nutzt das Projekt Mezzanine, um den Seiten-Baum zu strukturieren. Es handelt sich bei Widgy bisher also eher um einen Content-Editor.

Widgy setzt auf einen Tree-Editor und ein Drag-and-Drop-Interface. (Bild: Fusionbox)
Widgy setzt auf einen Tree-Editor und ein Drag-and-Drop-Interface. (Bild: Fusionbox)

Widgy und die Widgets

Die Idee hinter dem CMS besteht darin, technisch weniger versierten Seitenbetreibern ein Drag-and-Drop-Interface an die Hand zu geben, um ihre Inhalte einfacher bearbeiten zu können. Mit Widgy ist es nach kurzer Einarbeitungszeit möglich, schnell neue Seiten und Formulare anzulegen und auf einer Webseite befindliche Widgets neu zu positionieren. Auch das Erstellen neuer und individueller Widgets wird von Widgy unterstützt. Bei den zum Einsatz kommenden Widgets handelt es sich um Django ModelForms, so dass bei den meisten Widgets kein zusätzliches JavaScript nötig ist.

Widgy überprüft die Kompatibilität einzelner Widgets wie beispielsweise Buttons dahingehend, dass sie nur dort positioniert werden können, wo es auch Sinn macht. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass Nutzer Seiten zerstören können. Anwender könne leicht Einfluss darauf nehmen, wie einzelne Widgets gerendert werden, da es sich bei den Widgets um Django-Templates handelt.

Der sogenannten Page Builder beinhaltet eine Reihe unterschiedlicher Widgets, so dass es möglich ist, Webseiten ganz ohne HTML-Kenntnisse zu erstellen. Ähnlich simpel geht das Erstellen von Formularen von der Hand, denn auch an dieser Stelle bietet Widgy ein Drag-and-Drop-Interface.

Widgy auf GitHub

Widgy-Demo

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst