Digitale Gesellschaft

Neues Wikimediaprojekt: Mitmach-Reiseführer Wikivoyage

Am 12. Geburtstag der englischsprachigen Wikipedia stellt die Wikimedia Foundation ihr neuestes Projekt Wikivoyage vor. Der Reiseführer liefert Informationen zu Reisezielen samt persönlichen Empfehlungen und bietet viele nützliche Reisetipps. Wie üblich werden alle Beiträge von ehrenamtlichen Nutzern zusammengestellt und bearbeitet. Das Wiki lässt sich gut auf dem Smartphone lesen, kann aber auch ausgedruckt werden.

Wikivoyage: „praktisch anwendbare“ Reisetipps

Alles, was es an „praktisch anwendbaren“ Reise-Tipps geben kann, soll bei Wikivoyage gebündelt werden: spannende Reiseziele, Empfehlungen für Orte und Aktivitäten und wichtige Hinweise zu Themen wie Visa, Telefonieren im Ausland und Gesundheitsfragen. Eine Besonderheit des Angebotes sind thematischen Reiserouten, zum Beispiel „Friendship Highway (Tibet)“ oder „Die Straße der Könige“. Wie auch bei der Online-Enzyklopädie Wikipedia sind alle Beiträge werbefrei und werden von Ehrenamtlichen erstellt. Das Projekt finanziert sich über Spenden.

Die Wikivoyage-Startseite – auf der trotz offiziellem Start noch von „Beta-Stadium“ die Rede ist.

Die ursprüngliche Version von Wikivoyage existiert bereits seit Ende 2006 und ist aus dem noch älteren Angebot Wikitravel hervorgegangen. Seit Herbst 2012 gehört das Projekt organisatorisch zur Wikimedia Foundation, existierte bisher aber nur in einer Betaversion. Heute startet die Seite nun offiziell und hofft auf viele Reisebegeisterte, die ihre Erfahrungen einbringen. In der englischsprachigen Version stehen bereits rund 27.000 Artikel zu Reisethemen zur Verfügung, in der deutschsprachigen immerhin über 12.000.

Weiterführende Links

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Sebastian Winkelmann

Ich bin gespannt, wie es sich entwickelt.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.