Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Kampf den Fake-News: Wikipedia-Gründer bringt Journalisten und Community zusammen

(Foto: Shutterstock)

Der Wikipedia-Gründer Jimmy Wales will mit Wikitribune ein neuartiges Nachrichtenportal gründen. Dabei sollen professionelle Journalisten und die Internet-Community zusammenarbeiten.

Wikitribune: Jimmy Wales will den Online-Journalismus verbessern

Mit Wikipedia hat Jimmy Wales das angestaubte Konzept der gedruckten Enzyklopädie fit für das Internet-Zeitalter gemacht. Jetzt will Wales mit Wikitribune dasselbe für den Journalismus tun. Die Idee: Professionelle Journalisten sollen von einer Gemeinschaft von freiwilligen bei der Recherche unterstützt werden. Geht es nach Wales, soll mit der Plattform auch ein Gegengewicht zu „Fake News“, also absichtlich unwahren Meldungen, entstehen.

Wikitribune: Das Nachrichtenangebot des Wikipedia-Gründers soll per Crowdfunding finanziert werden. (Grafik: Wikitribune)

Wikitribune soll wie Wikipedia über Spenden aus dem Kreis der Nutzer finanziert werden. Nur mit dem Unterschied, dass von dem Geld eben auch Journalisten bezahlt werden. Wales will das englischsprachige Angebot zum Start mit zehn Vollzeit-Journalisten ausstatten. Dazu läuft bis Mittwoch, den 24. Mai 2017, eine erste Crowdfunding-Kampagne. Sollte innerhalb des Zeitraums nicht genug Geld zusammenkommen, will Wales das gesammelte Geld an die Unterstützer zurückerstatten.

Jimmy Wales: Community hat Einfluss auf die Themenauswahl bei Wikitribune

Die finanziellen Unterstützer sollen bei Wikitribune nicht nur bei der Themenrecherche helfen, sondern auch Einfluss auf die Themenauswahl haben. Als Berater hat Jimmy Wales den Unternehmer und Buchautor Guy Kawasaki, den Journalisten Jeff Jarvis sowie das britische Model Lily Cole für Wikitribune an Bord geholt.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst