News

Windows-10-Alternative: Linux-Distribution Zorin OS 12 erschienen

(Bild: Zorin Group)

Für Windows-10-Nutzer, die mehr Wert auf Sicherheit und Privatsphäre legen, könnte die Linux-Distribution Zorin OS 12 eine Alternative sein.

Statt Windows 10: Zorin OS 12 erschienen

Windows 10 ist vielleicht nicht so erfolgreich, wie es sich Microsoft erhofft hatte, Alternativen aus der Linux-Welt nur träumen. Ein möglicher Umstieg wird nicht zuletzt durch die für herkömmliche Nutzer teils nur schwer bedienbaren Benutzeroberflächen von Desktop-Umgebungen wie Gnome erschwert. Das schon recht populäre Linux-basierte Betriebssystem Zorin OS, das eine Windows-10-ähnliche Benutzeroberfläche bietet, ist jetzt in Version 12 erschienen.

Zorin OS 12 präsentiert sich als Windows-10-Alternative.(Screenshot: Zorinos.com/t3n)

Zorin OS 12 präsentiert sich als Windows-10-Alternative.(Screenshot: Zorinos.com/t3n)

Bei der Linux-Distribution wurde sichtbar viel Wert darauf gelegt, dass Windows-Nutzer sich vom Design her zu Hause fühlen. Mit der neuen Version 12 haben die Entwickler sowohl visuell als auch unter der Haube kräftig an den System-Apps geschraubt. Zorin OS 12 baut auf der Linux Kernel Version 4.4 auf. Dadurch konnten Verbesserungen bei der Performance und der Sicherheit realisiert werden. Das auf Ubuntu 16.04 LTS basierende OS funktioniert den Entwicklern zufolge auf noch mehr Hardware.

Zorin OS: Neue Versionen alle zwei Jahre

Sicherheitsupdates sollen bis April 2021 gewährleistet sein, was den Einsatz von Zorin OS auch für Unternehmen und Bildungseinrichtungen interessant mache. Neue Versionen von Zorin OS sollen künftig alle zwei Jahre erscheinen, kleinere Updates, etwa für Bugfixes oder Support neuer Hardware, sollen wie bisher zwischendurch eingespielt werden.

Zu den nutzwertigen Features von Zorin OS gehört die Integration von Google Drive. Der Chromium-Browser ist vorinstalliert, andere Browser wie Firefox können aber auch eingesetzt werden. Für Fans anderer Betriebssysteme kann Zorin Desktop 2.0 DE auch so angepasst werden, dass die Benutzeroberfläche eher an macOS oder Gnome erinnert.

Zorin OS 12 gibt es in einer kostenlosen Basis- und der kostenpflichtigen Premium-Version (Core und Ultimate). Für die Ultimate-Version müssen Nutzer aktuell 15 Euro berappen. Das Betriebssystem kann hier heruntergeladen werden.

Auch interessant in diesem Zusammenhang: Kaspersky OS – Dieses Betriebssystem für das Internet der Dinge soll unknackbar sein

via betanews.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

6 Kommentare
Benny
Benny

„[…]teils nur schwer bedienbaren Benutzeroberflächen von Desktop-Umgebungen wie Gnome“. Hä? Metro war schwer bedienbar. Gnome zu bedienen, lernt man in 5 Minuten.

Antworten
Benny Lava
Benny Lava

Und da laufen alle Windowsprogramme drauf?

Antworten
hotte
hotte

Welche Programme bräuchtest Du denn noch, die es nicht unter einer offenen Lizenz gibt? Unter Wine läuft selbst Photoshop wie ein Traum, das macht den Umstieg selbst für Webworker sehr angenehm…

Antworten
Christian
Christian

Dazu braucht man leider immer noch einen Emulator und ob dann „alle“ Programme laufen ist eher fraglich. Hier geht es eher um

„wurde sichtbar viel Wert darauf gelegt, dass Windows-Nutzer sich vom Design her zu Hause fühlen.“

Also von der Optik her ähnlich zu Windows. Der Rest ist eine andere Geschichte.

Antworten
Fischi
Fischi

An Albernheit und Naivität kaum zu überbieten…

Antworten
derKai
derKai

Ich hab eine Linux(PCLinuxOS)-Win10-Parallel-Installation (via GRUB 2).
Gibt es eine Möglichkeit wie ich Zorin OS 12 über das bestehende Linux „drüber“ installieren kann, ohne Windows auch nochmal neu einzurichten ? Wenn ja, weiß jemand wie ?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.