Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Windows 10: Fall-Creators-Update ab sofort für alle verfügbar

Windows 10. (Foto: Microsoft)

Microsoft hat im Oktober 2017 ein großes Windows-10-Update veröffentlicht – aber noch nicht für alle. Am Donnerstag hat das Unternehmen das Windows-10-Fall-Creators-Update für alle freigegeben.

Windows-10-Fall-Creators-Update: Ab sofort für alle Nutzer installierbar

Mit dem „Fall-Creators-Update“ (1709) hatte Microsoft im Oktober 2017 das zweite große Windows-10-Update veröffentlicht. Seit Oktober sei das Update bereits auf 100 Millionen Geräten installiert worden, meldet Microsoft. Keine andere Version konnte bislang so rasch diesen Meilenstein erreichen, so die Redmonder. Da Windows-Updates aus Sicherheitsgründen schubweise verteilt werden, warte noch ein Großteil der mittlerweile 600 Millionen Windows-10-Geräte auf das Update. Das Warten hat aber nun ein Ende: Das große Update könne ab sofort auf allen kompatiblen PCs installiert werden.

„Our goal is to deliver feature updates to you as quickly as possible, while providing you with the best possible update experience.“

Damit sei das Rollout des Fall-Creatos-Updates in der finalen Phase angelangt, erläutert Microsofts John Cable, Director of Program-Management, Windows Servicing and Delivery, in einem Blogeintrag. Das Unternehmen habe aktiv an der Verbesserung der Vorbereitungsphase gearbeitet, um ideale Voraussetzungen für die Verteilung und das Einspielen des Updates zu gewähren. Vor dem finalen Release habe Microsoft unter anderem ein Windows-10-Kompatibilitäts-Update veröffentlicht, um eine möglichst reibungslose Installation zu ermöglichen.

Microsofts Roadmap des Windows-10-Fall-Creators-Update. (Grafik: Microsoft)

Windows 10: Was bringt das Fall-Creators-Update?

Im Zuge der Build 2017 hatte Microsoft bereits viele der neuen Features präsentiert, die in Windows 10 Einzug halten sollen. Unter anderem erstrahlt das OS in einer neuen Designsprache, die die Redmonder als „Fluent Design“ bezeichnen – vorab trat sie in Leaks unter dem Codenamen „Project Neon“ in Erscheinung.

Fluent-Design-System: Neue Designsprache für Microsofts Windows 10 soll mehr Transparenz und flüssige Animationen bringen. (Screenshot: Microsoft)

1 von 5

Zu weiteren neuen Funktionen gehören „Windows Inking“, „Smart Ink“, „Windows Find my Pen“ und „My People“. Letzteres Feature sollte ursprünglich schon mit dem Creators-Update erscheinen, wurde aber kurzfristig geschoben. Ferner bringt das Fall-Creators-Update eine tiefere Integration des Cloudspeichers Onedrive. Eine Übersicht aller relevanten Funktionen findet ihr in einem älteren Artikel.

Wer das Windows-10-Fall Creators-Update (1709) noch nicht auf seinem Rechner installiert hat, sollte in den Einstellungen unter „Windows-Update“ nachsehen. Falls es noch immer nicht verfügbar sein sollte, übt euch in Geduld, oder installiert es manuell über die offizielle Software-Download-Seite.

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden