News

Windows 10: Neue Insider Preview bringt Timeline und mehr

Windows 10. (Bild: Microsoft)

Eine Reihe von neuen Features hat Microsoft der neuen Insider Preview für Windows 10 spendiert. Mit der Timeline etwa können Nutzer geräteübergreifend in der Zeit reisen.

Insider Preview Build 17063 für Windows 10 veröffentlicht

Microsoft hat die Insider Preview Build 17063 für Windows 10 veröffentlicht. Darin enthalten sind einige neue Features für Nutzer des Microsoft-Betriebssystems. Die vielleicht spannendste Neuerung ist die schon erwartete Timeline-Funktion. Damit können Nutzer zu einem früheren Zeitpunkt zurückkehren und etwa eine dort begonnene Aufgabe fortsetzen oder eine fälschlicherweise geschlossene App geöffnet vorfinden.

Timeline: Zeitreisen durch Apps und Dokumente in Windows 10. (Bild: Microsoft)

Die Timeline soll Task View ergänzen und lässt sich geräteübergreifend nutzen, also sowohl an verschiedenen Windows-Computern als auch an iOS- und Android-Geräten – Edge-Nutzung vorausgesetzt. Nutzer haben mit dem neuen Feature auch die Möglichkeit, sich alle Aktivitäten an einem bestimmten Tag in der Vergangenheit anzeigen zu lassen. Anschließend kann man sich stundenweise per Scrollbar vortasten, um eine bestimmte App, Website oder Aufgabe zu finden. Darüber hinaus gibt es natürlich auch eine Suchfunktion in der Timeline.

Über den neuen Menüpunkt „Activity history“ können Nutzer einstellen, was genau in der Timeline erscheinen soll. Damit lassen sich bestimmte Aktivitäten löschen oder abschalten. Nutzer mit mehreren Konten können dort auch einstellen, welches der Konten in der Timeline auftauchen soll. Die Preview-Version zeigt bisher nur Edge-Websites oder Office-Dokumente sowie einige Windows-Apps wie Maps, News, Money, Sport und Wetter an. Anwendungen von Drittanbietern müssten entsprechend nachgebessert werden.

Windows 10: Cortana erinnert Nutzer an Aufgaben

Cortana wurde ebenfalls in die Timeline integriert. Microsofts digitaler Assistent schlägt dem Nutzer mögliche Aufgaben zum Fortsetzen vor, die dieser auf anderen Geräten begonnen hat – sogar auf der Xbox. Darüber hinaus wurde etwa Cortanas Notizbuch überarbeitet. Weitere Optimierungen in der neuen Insider Preview betreffen unter anderem Microsofts Edge-Browser, die Windows Shell und die Einstellungen.

Cortana erinnert Windows-10-Nutzer künftig an liegengelassene Aufgaben. (Bild: Microsoft)

Mehr zum Thema:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung