Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Windows 10: Microsoft bringt Progressive-Web-Apps in den Store und den Edge-Browser

Windows 10. (Bild: Microsoft)

Microsoft macht Ernst: Wie angekündigt werden die Redmonder in Kürze den Microsoft-Store und den Edge-Browser von Windows 10 um Progressive-Web-Apps bereichern.

Progressive-Web-Apps (PWA) sind das nächste große Ding, geht es nach Google, Apple und Microsoft. Google werkelt schon länger an den plattformübergreifenden Web-Apps. Apple hatte die Unterstützung im Sommer 2017 für den Safari-Browser angekündigt – und Microsoft will sie mit Windows 10 Redstone 4 groß herausbringen .

Progressive-Web-Apps für Windows 10 ab Redstone 4

Microsoft hat am Dienstag seine Pläne für die Einführung von Progressive-Web-Apps angekündigt. Mit dem Release der Insider-Builds für das kommende Redstone-4-Update sollen Teilnehmer des Programms erste Erfahrungen mit Progressive-Web-Apps unter Windows 10 sammeln können. Sie sollen künftig direkt im Microsoft Store gefunden werden. PWAs, die über den Store installiert werden, sollen als „appx“ gepackt sein. Sie werden in ihrem eigenen gesandboxten Container ausgeführt, ohne visuelle Hinweise darauf, dass sie im Edge-Browser laufen.

In den Preview-Build-Versionen von Microsoft Edge ab EdgeHTML 17.17063 hat Microsoft bereits Service-Worker und Push-Benachrichtigungen  für die aufgebohrten Web-Apps standardmäßig aktiviert. In Verbindung mit „Fetch-Networking“ und den Push- sowie Cache-APIs seien damit wichtige Voraussetzungen für PWAs unter Windows 10 erfüllt.

Schon in Kürze will Microsoft damit anfangen, PWAs zu crawlen und zu indexieren, die laut Unternehmen qualitativ hochwertig genug für den Microsoft Store sind. Mit dem Bing-Crawler habe das Unternehmen bereits seit einem Jahr PWAs aus dem Web identifiziert und seitdem beinahe 1,5 Millionen entdeckt. Im Laufe der kommenden Wochen soll eine erste Ladung PWAs aus dem existierenden Fundus in den Store gebracht werden. Darüber hinaus seien auch Entwickler dazu eingeladen, ihre Progressive-Web-Apps einzureichen, allerdings werden gecrawlte PWAs automatisch in den Store geschoben. Damit dürfte der Microsoft Store schon bald voller als je zuvor sein.

PWAs sind Web-Apps, die progressiv mit modernen Webtechnologien erweitert werden und mehr wie native Apps anmuten.

Im Store sollen sie sich nicht von der nativen App unterscheiden. „Wir wollen PWAs unter Windows aufs nächste Level hieven, indem wir sie zu Apps erster Klasse machen“, schreibt Microsoft in der Ankündigung. Dieser Ansatz entspreche Microsofts Philosophie, dass die Edge-HTML-Web-Plattform ein Kernelement der universellen Windows-Plattform auf Windows 10 sei.

Für Windows 10 Redstone 4: Microsoft hat bereits viele Progressive-Web-Apps gecrawlt und wird erste in Kürze in den Microsoft Store bringen. (Bild: Microsoft)

Progressive-Web-Apps unter Windows 10: Microsoft fordert Mindeststandards

Damit nicht jede x-beliebige PWA in den Microsoft-Store gerät und für User ein gewisses Maß an Qualität bestehen bleibt, fordert Microsoft gewisse Mindeststandards für PWAs ein, die sowohl für einreichende Entwickler als auch für den Bing-Crawler gelten. Bei diesen Standards spiele Sicherheit eine maßgebliche Rolle. Darum erfordere der Zugriff auf die Service-Worker-APIs eine HTTPS-Verbindung. Zudem sollte das Web App Manifest einer PWA mindestens den App-Namen und eine -Beschreibung enthalten, die weder Textbausteine noch Standardfloskeln benutze. Dass die Richtlinien des Microsoft-Store eingehalten werden müssen, dürfte selbstverständlich sein.

PWAs werden übrigens nicht als Ersatz, sondern als eine Ergänzung zu den Apps der Universal Windows-Platform (UWP) betrachtet, die Microsoft seit geraumer Zeit pusht. Edge-HTML sei eine grundlegende Komponente von UWPs.

Weiterlesen:

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden