News

Windows-10-Update macht Probleme – iCloud-Nutzer betroffen

iCloud-Nutzer sind beim Oktober-Update von Windows 10 erst einmal außen vor. (Screenshot: Apple)

Das zurückgezogene Oktober-Update von Windows 10 bereitet auch nach seiner neuerlichen Veröffentlichung Mitte November Probleme. Dieses Mal sind Nutzer betroffen, die Apples iCloud verwenden.

Das große Oktober-Update für Windows 10 hatte Microsoft wegen Problemen mit verlorengegangenen Daten zuletzt zurückziehen müssen. Jetzt bereitet offenbar auch die Neuveröffentlichung des Updates einigen Nutzern Probleme. Dieses Mal besonders betroffen sind Nutzer von Apples iCloud. Sie könnten bei der Synchronisierung oder dem Teilen von Fotoalben Probleme bekommen.

Windows 10: iCloud-Nutzer vorerst vom Oktober-Update ausgeschlossen

Laut einem Eintrag auf der entsprechenden Microsoft-Supportseite hat Apple festgestellt, dass iCloud für Windows in der Version 7.7.0.27 inkompatibel mit Windows 10 (Version 1809) ist. Microsoft und Apple arbeiten demnach daran, eine kompatible iCloud-Version zur Verfügung zu stellen. Bis dahin rät Microsoft von einem manuellen Installieren von Windows 10 auf betroffenen Geräten ab. Der Softwarekonzern selbst hat für jene Nutzer das automatische Windows-10-Update blockiert.

iCloud-Nutzer sind aber nicht die einzigen, die über Probleme mit bestimmten Diensten nach der Aktualisierung auf die neue Windows-10-Version klagen. Auf der Supportseite werden etwa Probleme mit F5-VPN-Clients genannt – auch solche Nutzer werden bis zu einer Lösung vom Update ausgeschlossen. Netzwerkgeräte können Probleme bereiten. Ebenso trifft es PCs mit AMD-Grafikchips der Radeon-HD-2000- und HD-4000-Serie sowie Geräte, auf denen Sicherheitslösungen des Anbieters Trend Micro installiert sind.

Von 1.0 bis 10: Die Windows-Geschichte in Screenshots
Windows 1.0 erschien im Jahr 1985. (Screenshot: t3n)

1 von 13

Bei Einsatz der Grafikkarten nach einem Update kann es etwa zu einem Absturz des Edge-Browsers sowie Problemen im Sperrbildschirm oder dem Shell-Experience-Host kommen, heißt es bei Microsoft. Diese Probleme untersucht der Konzern laut eigenen Angaben derzeit. Für die problematischen Trend-Micro-Produkte wie Office-Scan and Worry-Free-Business-Security sind Patches angekündigt.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
AlexErtl
AlexErtl

Ich benutze schon seit einem Jahr CopyTrans Cloudly, um meine Bilder aus der iCloud auf Windows 10 PC herunterzuladen und von iCloud zu löschen. Hab es gerade überprüft – mit dem jungesten Windows 10 Update läuft das Programm perfekt wie auch immer und ladet die neuesten Fotos runter… Also für mich ist das Problem gelöst…
Übrigens steht hier zum Herunterladen: https://www.copytrans.de/copytranscloudly/

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.