News

Mit den Windows Powertoys benennt ihr nun auch Dateien per Stapelverarbeitung um

Die Preview-Version der Windows Powertoys hat ein Update bekommen. Neu: Datei-Umbenennung per Stapelverarbeitung und ein Dark Mode. (Bild: Microsoft)

Die Powertoys sind praktische Helferlein für Windows 10. Zur bisher enthaltenen Shortcut-Sammlung und Fancy-Zones-Fensterverwaltung gesellen sich nun eine Stapelverarbeitung zum Umbenennen von Dateien und ein Dark Mode.

Den Software-Werkzeugkasten Powertoys für Windows 10 zeigten wir euch bereits vor einiger Zeit, als der Quellcode bei GitHub veröffentlicht wurde. Die Open-Source-Tools sollen kleine Systemfunktionen für das Betriebssystem nachrüsten, die den Windows-Alltag erleichtern. Nun ist mit Version 0.12.0 ein Update erschienen. Installieren könnt ihr die Powertoys einfach per Installer.

Bisher waren eine Shortcut- und Hotkey-Übersicht als Overlay sowie eine Fancy Zones genannte Fensterverwaltung an Bord. Letztere hat nun Fehlerbehebungen und Verbesserungen bekommen, hinzu kommt nun eine Stapelverarbeitung zum Umbenennen von Dateien – genannt Powerrename. Außerdem gibt es für das Einstellungsfenster sowie das Shortcut-Overlay jetzt einen Dark Mode.

Powerrename – Dateien am Laufband umbenennen

Größte Neuerung des Powertoys-Updates ist das neue „Spielzeug“ Powerrename. Mit dem Tool benennt ihr im Windows-Explorer Dateien per Stapelverarbeitung um. Sind die Powertoys installiert, wählt ihr einfach die umzubenennenden Dateien im Explorer aus und macht einen Rechtsklick auf sie. Hier wählt ihr Powerrename aus.

PowerRename im Einsatz beim Umbenennen von Urlaubsfotos.

Mit Powerrename – nun Teil der Powertoys für Windows – benennt ihr Dateien per Stapelverarbeitung um. (Bild: GitHub)

Im sich öffnenden Fenster könnt ihr unter in den Namen aller vorher ausgewählten Dateien nach Begriffen suchen und diese gegen von euch gewählte ersetzen. Für das Suchen und Ersetzen könnt ihr auch auf reguläre Begriffe (Liste in der Readme-Datei auf GitHub) zurückgreifen sowie Groß- und Kleinschreibung beachten lassen.

Hinzu kommen „Batch-Rename-Klassiker“-Funktionen wie Ein- und Ausschließen bestimmter Dateien und Ordner, das automatische Anhängen von Nummerierung an die Dateinamen oder Beachtung von Dateitypen-Anhängen im Namen. Habt ihr beim Umbenennen Fehler gemacht, könnt ihr das Ganze auch in Stapelverarbeitung wieder rückgängig machen – ebenfalls per Rechtsklick in Explorer.

Mehr zum Thema: Windows 10: Das sind die Neuerungen des November-Updates

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
thomas hofmann
thomas hofmann

Hm, könnt ihr bitte die Suchphrase nennen, mit der man die Möglichkeit der „Stapelverarbeitung“ findet?
Danke

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung