News

Windows Server bekommt webbasierte Management-Konsole

(Screenshot: Microsoft / Bearbeitung: t3n)

Unter dem Namen Project Honolulu hat Microsoft eine webbasierte Management-Konsole für den Windows Server vorgestellt.

Project Honolulu: Microsoft arbeitet an webbasierter Management-Konsole für Windows Server

Zukünftig will Microsoft Administratoren eine webbasierte Management-Konsole zur Verfügung stellen. Die wird derzeit unter dem Codenamen Project Honolulu entwickelt. Eine frühe Testversion soll noch Ende dieser Woche verfügbar gemacht werden. Die Software soll sich leicht einsetzen lassen und Administratoren auch Zugriff auf Funktionen ermöglichen, die bislang nur über die Powershell verfügbar waren.

Mit Project Honolulu bekommt der Windows Server eine webbasierte Management-Lösung. (Screenshot: Microsoft)

Während Microsoft sich mit einigen wichtigen Details noch zurückhält, hat der Konzern in einem Blogbeitrag immerhin verraten, dass Project Honolulu eine brandneue Möglichkeit zur Verwaltung von Hyper-converged Clustern bieten soll. Unter einer einheitlichen Oberfläche sollen sich virtuelle Maschinen, Laufwerke, Server und ihr jeweiliger Gesundheitszustand im Cluster anzeigen lassen. Dazu gibt es historische und aktuelle Daten zur CPU-, Speicher- und Netzwerkauslastung, Speicher-IOPS, Latenz und mehr.

Project Honolulu: Die erste Testversion soll bald verfügbar sein. (Screenshot: Microsoft)

Project Honolulu: Noch kein Release-Termin von Microsoft

Während die erste Vorschauversion schon bald verfügbar sein wird, verrät Microsoft indes noch nicht, wann die Software fertig sein wird. Dementsprechend lässt sich derzeit schwer abschätzen, wie weit fortgeschritten das Projekt bereits ist. Immerhin wurde das Tool in den letzten fünf Monaten aber schon von etwa 150 ausgewählten Nutzern in Form einer privaten Testversion ausprobiert.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.