News

WLAN-Standards erhalten neue Namen: Diese Begriffe müssen Router-Käufer kennen

WLAN-Standards werden verständlicher bezeichnet. (Foto: Shutterstock)

Die Wi-Fi Alliance macht Schluss mit unverständlichen Zahlen- und Buchstabenkombinationen für WLAN-Standards. Außerdem wurde ein neuer Standard angekündigt.

Von 802.11b bis 802.11ac: Wirklich einprägsam waren die Namen der gängigen WLAN-Standards nie. Die Wi-Fi Alliance will das jetzt ändern und führt dazu ein vereinfachtes Namensschema ein. Geräte nach dem 802.11n-Standard tragen zukünftig die Bezeichnung Wi-Fi 4. Geräte, die mit dem 802.11ac-Standard kompatibel sind, sollen die Bezeichnung Wi-Fi 5 tragen.

Mit Wi-Fi 6 steht außerdem die nächste WLAN-Generation in den Startlöchern. Sie basiert auf dem IEEE-802.11ax-Standard. Ab 2019 sollen die ersten kompatiblen Geräte den Zertifizierungsprozess durchlaufen. Konsumenten sollen diese Geräte dann an dem Label „Wi-Fi Certified 6“ erkennen können.

Neuer WLAN-Standard: Das bringt Wi-Fi 6

Wi-Fi 6 setzt auf Frequenzen von 2,4 und 5 Gigahertz. Der Standard soll vor allem bei der Nutzung mit mehreren Endgeräten für eine höhere Bandbreite sorgen. Primär wird also die Effizienz erhöht. Damit soll dem Umstand Rechnung getragen werden, dass heute immer mehr WLAN-fähige Geräte in einem Haushalt zum Einsatz kommen. Außerdem soll die Reichweite höher ausfallen als bei bisherigen WLAN-Standards. Wie sich das Ganze dann in der Praxis schlägt, hängt aber nicht zuletzt von der Umsetzung durch die Router-Hersteller ab.

WLAN-Standards werden von dem Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) entwickelt. Da die Organisation jedoch Geräte nicht auf die Einhaltung der Standards prüft, entstand 1999 die Wi-Fi Alliance. Seitdem zertifiziert das Firmenkonsortium WLAN-fähige Geräte nach den IEEE-Standards.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Rainer
Rainer

interessant!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung