News

WordPress 4.7.5 ist da und behebt 6 Sicherheitslücken

WordPress 4.7.5 ist da. (Grafik: VideoPress)

Am 16. Mai wurde WordPress 4.7.5 veröffentlicht. Die neue Version des beliebten CMS behebt neben einigen Bugs auch sechs Sicherheitslücken.

WordPress 4.7.5: Sicherheitslücken betreffen alle vorherigen Versionen

Die mit 4.7.5 geschlossenen Lücken betreffen WordPress 4.7.4 und frühere – sofern ihr also noch nicht die neueste Version installiert habt, solltet ihr das Update möglichst schnell installieren. Die folgenden Sicherheitslücken wurden behoben:

  1. Ungenügende Redirect-Validierung in der HTTP-Klasse.
  2. Falsches Handling von Post-Meta-Datenwerten in der XML-RPC-API.
  3. Mangelnde Capability-Überprüfung für Post-Meta-Daten in der XML-RPC-API.
  4. Eine Cross-Site-Request-Forgery-Lücke (CRSF) in dem „filesystem credentials dialog“.
  5. Eine Cross-Site-Scripting-Lücke (XSS) beim Versuch, große Dateien hochzuladen.
  6. Eine XSS-Lücke im Zusammenhang mit dem Customizer.

Daneben behebt die neue WordPress-Version noch drei Bugs für den 4.7-Zweig. Nähere Infos gibt es im Release-Beitrag, den Release-Notes und der Liste aller Änderungen.

Falls ihr die automatischen Updates nicht deaktiviert habt, ist die neue Version vermutlich schon bei euch aktiv. Andernfalls könnt ihr das Update ganz normal über das Backend installieren.

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Fredy Z.

WordPress selber behaupten, dass 27% des Internets auf ihrem CMS läuft. Das entspricht zwar noch nicht der Dominanz, welche Windows mal auf dem Desktop hatte, aber macht diese Plattform dennoch zum lukrativen Ziel für Hacker.

Das hier vorgestellte Sicherheits-Update (oder ein anderes) möglichst schnell zu installieren ist leider häufig nicht einfach möglich – je nachdem, inwieweit die Installation vom Standard abweicht. Ich bin deshalb zu rexo (http://rexo.ch) gewechselt. Hier funktioniert das einspielen von Updates vorbildlich. seit der Veröffentlichung vor drei Jahren bestand das Updaten lediglich aus einem Kopiervorgang (zwei Core-Dateien). Zugegeben: WordPress hat tolle Themes – aber die Zeit, welche ich für Sicherheitsupdates all meiner Kundenprojekte benötige ist es mir einfach nicht mehr wert!

Antworten
davisbrown562
davisbrown562

TemplateToaster: Das leistungsstärkste WordPress Theme Framework http://templatetoaster.com/de

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung