News

WordPress 5.2: Neue Version sorgt für mehr Sicherheit

WordPress 5.2 ist da. (Grafik: WordPress.org)

Vor Kurzem wurde WordPress 5.2 veröffentlicht. Die neue Version bringt verschiedene Funktionen zur Verbesserung der Sicherheit mit.

Infoseiten zum Website-Zustand und Schutz vor PHP-Fehlern

WordPress 5.2 „Jaco“, benannt nach dem Jazz-Bassisten Jaco Pastorius, bringt im Backend unter Werkzeuge › Website-Zustand zwei neue Seiten mit: Auf der einen werden die Ergebnisse verschiedener Tests für eure Site angezeigt, etwa ob ihr die aktuelle Version von WordPress nutzt, HTTPS aktiv oder PHP aktuell ist. Über einen Tab Info könnt ihr euch Infos zur Site und dem Server anzeigen und diese in die Zwischenablage kopieren, um etwa bei technischen Problemen dem Support umfassende Informationen zukommen zu lassen.

Darüber hinaus wurde eine Funktion zum Umgang mit fatalen PHP-Fehlern eingeführt. Sobald ein „Fatal Error“ auftritt, wird der Nutzer auf der Website eine entsprechende Nachricht erhalten, dass die Site technische Probleme hat. Gleichzeitig wird eine Mail an den Administrator geschickt, in der ein Link zu einem Wiederherstellungs-Modus enthalten ist. In dem Modus werden Plugins und/oder Themes, die den fatalen Fehler verursachen, für ihn pausiert. Danach kann er sich im Backend einloggen und die entsprechenden Plugins/Themes beispielsweise deaktivieren, um das Problem möglichst schnell zu beheben und wieder eine funktionierende Site zu erhalten.

Verbesserungen für alle

Die neue Version bringt Verbesserungen im Bereich Barrierefreiheit mit, um kontextuelle Warnehmung und Navigation mit der Tastatur für Nutzer von Screen-Readern und anderen Hilfstechnologien zu verbessern.

Außerdem gibt es neue Dashboard-Icons und es wird vor der Aktivierung eines Plugins geprüft, ob die installierte PHP-Version mindestens der Version entspricht, die für das Plugin als notwendig angegeben wurde.

Änderungen unter der Haube

Die Mindestversion von PHP wurde von 5.2 auf PHP 5.6.20 erhöht. Falls ihr also aus irgendeinem Grund noch eine PHP-Version älter als 5.6.20 einsetzen solltet, erhöht die vor dem Update auf WordPress 5.2 (am besten direkt mindestens auf PHP 7.2). Für die einfachere Entwicklung mit ES6 wurde in das @worpress/scripts-Paket Webpack und Babel integriert und es gibt einen neuen Body-Hook für Themes.

Zudem werden Core-Updates jetzt mit einer Signatur versehen, mit der bei einem Update die Integrität der Dateien geprüft wird. Mehr Informationen dazu gibt es in einem Beitrag des Entwicklers, der maßgeblich an dieser Funktion beteiligt ist.

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

3 Kommentare
Murat

Plugins sind die größte Schwachstellen. Deswegen muss man muss drauf achten welche Plugins installiert sind und was im Background abläuft.

Antworten
Mr. Chili

Ich bin einfach nur froh nicht mehr bei WordPress zu sein.

Antworten
Stephen Eifler

Die ständige und unermüdliche Weiterentwicklung von WordPress empfinde ich persönlich als sehr gut und lobenswert. Eine gigantische Community mit Möglichkeiten zur Vernetzung.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung