Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Dieses SEO-Plugin für Wordpress unterstützt dich bei Keyword-Recherche, Content-Erstellung und Rank-Tracking

(Foto: bananacontent / affenclan)

Das SEO-Plugin bananacontent bringt vier wichtige Funktionen direkt ins WordPress-Backend, die bei der Erstellung, Optimierung und Beobachtung von Inhalten helfen.

Die Gründer der Blogger-Community Affenclan haben ein SEO-Plugin auf den Markt gebracht, das Bloggern die Content-Erstellung und -Optimierung erleichtern soll. Es integriert die Keyword-Recherche, Ranking-Beobachtung, Content-Optimierung sowie passende Backlink-Optionen direkt ins WordPress-Backend.

In vier Schritten zur Suchmaschinenoptimierung

Bananacontent ist kein „All in One“-SEO-Plugin wie beispielsweise „SEO by Yoast“. Es fährt einen ganz anderen Ansatz und konzentriert sich auf die Content-Kreation und -Optimierung. Hierfür bietet es vier praktische Funktionen, die jeder Blogger benötigt.

1. Recherche

Im Backend kannst du nach einem Keyword suchen, das zu deinem Beitrag passt. Bananacontent liefert dir daraufhin ähnliche Suchanfragen. So lassen sich zum Beispiel gezielt Longtail-Keywords ermitteln, auf die man zusätzlich optimieren kann. Die „Konkurrenz“-Bewertung dürfte für Publisher derzeit noch zu vernachlässigen sein, da sie auf Google-Adwords-Daten basiert und es viele Fälle gibt, in denen eine niedrige AdWords-Konkurrenz einer hohen Konkurrenz bei den organischen Rankings gegenübersteht. Bei der Wahl des besten Keywords hilft aber der sogenannte bananascore, der von einem Algorithmus berechnet wird und auf den vorherigen Spalten basiert.

screenshot versicherung
(Screenshot: bananacontent)

2. Optimierung

Die Optimierungsfunktion beinhaltet 15 nützliche Parameter, die nach der Erstellung eines Inhaltes per Klick überprüft werden. Dazu gehören zum Beispiel die Keywordhäufigkeit und -Platzierung, Meta-Description- und URL-Länge. So kann man nach oder während des Schreibens alle wichtigen Faktoren überprüfen und nachjustieren. Zudem liefert das Plugin einen Page-Score, der zeigt, wie gut der Inhalt für das ausgewählte Keyword optimierst ist und einen Domain-Score, der zeigt, ob noch mehr Inhalte zum Keyword erstellt werden sollten.

wordpress seo plugin bananacontent 1
(Screenshot: bananacontent)

3. Beziehungen

Über die Beziehungen-Funktion erhalten Blogger Vorschläge für mögliche Influencer. Es werden die Seiten angezeigt, die für das gewählte Keyword am besten auf Google ranken. Dazu wird die Linkfreudigkeit geliefert, die anzeigt, wieviele ausgehende Links auf der Artikelseite des gutrankenden Artikels zu finden sind und die Suchreichweite, die auf Domainebene basiert. So bekommen Blogger Vorschläge, bei wem sie sich um eine Verlinkung oder einen Gastbeitrag bemühen können. Die ausgehenden Links sollen dabei als Index dafür gelten, wie wahrscheinlich ein Backlink beim entsprechenden Blog beziehungsweise Publisher ist. Auch hier wird wieder ein Bananascore angezeigt. Wie zuverlässig der ist, ist allerdings fragwürdig, da auch Wikipedia im Beispiel von bananacontent einen Score von 100 Punkten hat, die Chance für einen Backlink hier jedoch gering ist.

wordpress seo plugin bananacontent 12
(Screenshot: bananacontent)

4. Ranktracking

Im Ranktracking kann man sich anzeigen lassen, wie gut die SEO-Bemühungen eingeschlagen sind. Hier kannst du sehen, wie gut deine Blogartikel und Seiten in den Suchergebnissen ranken. Jede Woche werden die Ergebnisse automatisch aktualisiert.

wordpress seo plugin bananacontent 13
(Screenshot: bananacontent)

Das Credit-System

Das Wordpress-Plugin gibt es derzeit in drei Varianten, die sich nur durch den Umfang der enthaltenen Credits unterscheiden, die man für die Leistungen in bananacontent braucht. Für die Punkte Keyword-Recherche, das Finden von zehn Promotionsmöglichkeiten, das sofortige Ranking sowie das wöchentliche Aktualisieren des Rankings wird jeweils ein Credit abgezogen. Das günstigeste Angebot kommt mit 100 Credits für 9 Euro, der Pro-Account für 29 Euro mit 500 Credits und für 99 Euro gibt es das Agenturen-Paket mit 2000 Credits. Diese Art der Abrechnung ist durch die Kosten bedingt, die bei bananacontent pro Abfrage beim Schnittstellenanbieter anfallen. Werden in einem Monat nicht alle Credits verbraucht, kann man sie mit in den nächsten Monat nehmen und bekommt die neuen Credits obendrauf. Wem die Credits vor Monatsende ausgehen, der kann für 9 Euro 100 Credits „nachladen“.

Fazit

Banana-Content sieht nach einen interessanten Tool aus, das als Ergänzung zu den gängigen All-in-One-Lösungen wie WordPress SEO von Yoast, All in One SEO Pack oder wpSEO von Sergej Müller taugt. Auch wenn der bananascore noch nicht ganz ausgereift erscheint, kann man sich über die einzelnen Daten einen guten Überblick verschaffen. Zudem erscheint das Preis-Leistungsverhältnis angemessen.

Was haltet ihr von dem Tool? Schreibt uns in den Kommentaren.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

25 Reaktionen
michaelkatzmann

Sehr geil! Mit dem Tool habt ihr den Nerv der Zeit getroffen...da ich auch regelmässiger Leser des Affenblogs bin, bin ich sehr froh das ihr ein Teil des Wissens in so eine tolle Lösung gießt. Naja, erst mal schauen und Test und dann ggf. Loben. Was ich hier gelesen habe, macht mich schon ganz heiß drauf :-D

Antworten
Jonas

Ich finde das Plugin ist eine tolle Wunderwaffe für Blogging-Anfänger. Möglicherweise können Profis damit nicht so viel anfangen, weil es für etablierte SEOs keinen Mehrwert liefert, aber ich denke, das wird auch nicht die Zielgruppe sein. Und zu sagen, man kann das Plugin auch durch eigenes Wissen ersetzen und deshalb ist es nicht gut, finde ich sehr falsch...

Das Credit System finde ich persönlich klasse. Für Anfänger und Fortgeschrittene mit einem mehr oder weniger neuen Blog sind € 9,- pro Monat ein sehr geringer Betrag für die Menge an Funktionen. Vor allem kann mit diesem Plugin auch eine Menge gelernt werden wenn man neu in diesem Bereich ist.

Antworten
Vladislav Melnik

Hi Jonas,

thx! ;)

Antworten
Micha

Ich sehe an dem Tool aktuell für den Preis inkl. dem Credit-System ehrlich gesagt keinen Mehrwert für jemanden mit Erfahrung. Die Textoptimierung hat jeder Blogger mit mehr als 6 Monate intensiver Erfahrung im Blut. Die Recherche ist über kostenlose Tools möglich, die es in Massen gibt respektive kostenpflichtige mit mehr "Power". Die Beziehungen-Funktion scheint deutlich unausgereift. Einzig und alleine die Rankinganzeige scheint interessant zu sein - jedoch gibt es auch hier ausgereifte SEO-Anbieter die das bereits in der Basis-Version gratis anbieten. Zudem scheint mir, dass man sich beim Plugin ein wenig an SEOpressor bedient / orientiert hat.

Ich sehe hier weder Revolution noch Evolution. Aus meiner Sicht weder Fisch noch Fleisch.

Fazit: Ein weiteres Tool was man nicht braucht und dank Blogger Relation ein wenig gehyped wird. Dafür ist es dann deutlich zu teuer.

PS: Aber für Anfänger die sich auf dem (WordPress) - Markt nicht auskennen und keinen eigenen Workflow entwickelt haben, eventuell interessant.

Antworten
Vladislav Melnik

Hi Micha,

danke für dein Feedback!

Antworten
Pico

1. Ein WDF*IDF Analyse Tool fehlt, das einem die wichtigsten Keywords anhand der Wettbewerber verrät.
2. Ein Keyword Generator, der anhand der Deutschen Sprache die Keywords mit "Warum Keyword" oder "Wie kann ich Keyword" würfelt, damit mehr sinnvolle Vorschläge kommen.
3. Die Google Vorschläge "ähnliche Suchanfragen" werden bei der Recherche ignoriert.
Das wären Funktionen die das Tool interessant machen könnten, ansonsten ist nämlich nur neu, dass es direkt in WP integriert ist.

Antworten
Vladislav Melnik

Hi Pico,

1. Fehlt uns auch. Haben wir ganz oben auf der Todo!

2. Guter Tipp, ist notiert. Besten Dank!

3. Was meinst du damit genauer?

Antworten
Pico

Wenn du in Google "dokumenten verwaltung" suchst, wird ganz unten folgendes angezeigt:

Verwandte Suchanfragen zu dokumenten verwaltung
dokumentenverwaltungssoftware
dokumentenverwaltung open source
dokumentenverwaltung privat
dokumentenverwaltung freeware
dokumentenmanagement
dokumentenverwaltung kostenlos
dokumentenverwaltung freeware chip
dokumentenverwaltung mac

Diese zusammengesetzte Keywords haben normal ein erheblich hohes Suchvolumen und sind oft nicht über Google Suggest zu finden.

Wolfgang

Das hört sich ja grds. sehr interessant an und würde Themen erschlagen, die mich eh gerade umtreiben. Muss aber in mich gehen, ob ich - zz. ohne Einnahmen aus meinem Blog - noch mehr Kohle investieren will ... ;)

Antworten
Vladislav Melnik

Alles klar Wolfgang, lass dir Zeit! ;)

Antworten

Der Ansatz von bananacontent ist super interessant!
Arbeiten derzeit bei unserem Wp SEO Plugin auch an einer Funktion zur besseren Contentoptimierung, werden aber Ranking-Analysen und Optimierungsscores bewusst raus lassen...
Sehr bald sind wir dann auch so weit ^^

Antworten
Vladislav Melnik

Yeah, freut mich! Habe mich mit Sören auch schon unterhalten. Wäre cool, wenn man die beiden Plugins besser ineinander integrieren könnte.

Antworten
Claudius

Mich hat das Credit-System auch abgeschreckt. Sonst hätte Ich das Plugin vermutlich schon gekauft. Die Funktionen sind nämlich Klasse. Hoffentlich wird das Credit-System nochmal überarbeitet - dann wäre das Plugin auch für mich wieder interessant.

Antworten
Vladislav Melnik

Danke für dein Feedback Claudius. Das mit dem Credit-System ist notiert, wir stecken unsere Köpfe noch mal zusammen. Aber versprechen kann ich leider nichts.

Antworten
Ist doch verlinkt

"Bananacontent" oben im artikel.

wir deutschen haben immer was zu mecker... man man man :) nicht immer gleich so negativ leute

Antworten
Melanie Petersen

Das habe ich eben nachgeholt. Ist durchgerutscht. Danke für die Hinweise. Liebe Grüße, Melanie

Antworten
Roland

Die Links in t3n sind doch sauber und follow. So hat derjenige auch etwas davon. Hab Berichte dazu gelesen, da gibts dann nur Affiliatelinks dazu, das auch noch maskiert.

Antworten
Eike

Das was Maurice sagt!
Warum verlinkt ihr das Plugin nicht? Mir ist das auch schon ein paar mal aufgefallen. Ihr verlinkt Konkurrenzprodukte, aber nicht das Hauptprodukt.

Das Tool klingt auf jeden Fall interessant.

Antworten
Vladislav Melnik

Thx Eike! ;)

Antworten
maurice

Liegt das an mir, oder verlinkt ihr grundsätzlich nicht die Dinge, über die ihr schreibt? Das ist mir schon ein paar mal aufgefallen.

Ansonsten finde ich das Plugin ganz interessant und werde es auf jeden Fall mal testen.

Antworten
Vladislav Melnik

Sehr cool Maurice! Sag Bescheid, wenn du Feedback hast!

Antworten
Anne

Ich finde man sollte solche tollen Tools nicht immer sofort schlecht machen. Erst einmal ausprobieren und dann kann man sich immer noch dagegen entscheiden! Gebt den Bananas eine Chance, die haben sie mit dem Ehrgeiz, mit dem sie das Tool geschrieben haben, sicher verdient. Ich finde die Idee jedenfalls super und werde es auf alle Fälle testen.

Antworten
Vladislav Melnik

Hi Anne,

vielen lieben Dank! Genau, gebt unseren Bananas eine Chance! ;)

Antworten
Christoph S. Ackermann

Also das Credit-System sehe ich als Bullshit an.
Solange es kein Paket gibt, wo ich kein Credit-Damokles-Schwert im Nacken habe, eher nix für mich.

Antworten
Vladislav Melnik

Hi Christoph,

sorry, dass es dir nicht so passt. Aber ganz so hart sehe ich das nicht. Das mit den Credits ist wirklich entspannt.

Gruß
Vladi

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.