Entwicklung & Design

Welches Theme ist das? Diese Tools identifizieren WordPress-Themes für euch

WordPress-Themes. (Bild: Titanas / Flickr Lizenz: CC BY-SA 2.0)

Wir haben für euch drei Tools unter die Lupe genommen, die euch sagen, welches Theme ein WordPress-Blog einsetzt. Welches das beste Werkzeug dafür ist, verraten wir euch in unserem Artikel.

WordPres-Themes identifizieren: Wir stellen euch drei Tools vor, die euch sagen. welches Theme eine Seite nutzt. (Screenshot: WhatTheme)

WordPres-Themes identifizieren: Wir stellen euch drei Tools vor, die genau diese Möglichkeit liefern. (Screenshot: WhatTheme)

WordPress: Diese Tools identifizieren das eingesetzte Theme für dich

Ihr habt ein WordPress-Blog gesehen und würdet gerne wissen, welches Theme die Seite nutzt, findet aber keinen Hinweis darauf? Kein Problem, es gibt mittlerweile mehrere Tools, die das Theme einer WordPress-Seite identifizieren können. Wir haben uns drei solcher Werkzeuge für euch angeschaut und überprüft, wie gut die Tools arbeiten. In unserem kleinen Test haben wir einen Blick auf WordPress Theme Search, WPThemeDoctor und WhatTheme geworfen.

Im Bezug auf WordPress-Themes konnte uns WhatTheme leider am wenigsten überzeugen. Einige unserer Test-Seiten erkannte das Tool überhaupt nicht. Und wenn das Werkzeug ein Theme erkannte, lieferte es im Gegensatz zu den beiden anderen Tools nur den Namen und keine zusätzlichen Informationen. Dafür erkennt WhatTheme aber auch Joomla- und Drupal-Themes. Dadurch kann die Seite auch hilfreich sein, wenn ihr nicht wissen solltet, welches CMS eingesetzt wird. Zu Identifikation von WordPress-Themes würden wir trotzdem eines der beiden anderen Werkzeuge empfehlen.

WordPress Theme Search und WPThemeDoctor liefern euch zusätzliche Informationen zu erkannten WordPress-Themes. (Screenshot: WordPress Theme Search)

WordPress Theme Search und WPThemeDoctor liefern euch zusätzliche Informationen zu erkannten WordPress-Themes. (Screenshot: WordPress Theme Search)

WordPress-Themes identifizieren

Sowohl WordPress Theme Search als auch WPThemeDoctor funktionierten in unserem kleinen Test recht gut. Perfekt sind beide allerdings auch nicht. Tendenziell schien WPThemeDoctor geringfügig mehr Themes zu erkennen, lieferte aber zumindest in einem Fall auch ein falsche Ergebnis. Trotzdem ist die Trefferquote noch relativ hoch. Außerdem liefern sie zu allen erkannten WordPress-Themes zusätzliche Informationen zum Ersteller des jeweiligen Themes sowie einen Link und eine Kurzbeschreibung.

Auch wenn die Tools gewisse Schwächen haben, kann es sich durchaus lohnen, alle drei Werkzeuge in die eigenen Bookmarks aufzunehmen. Wer wirklich mal ein Theme identifizieren will, erspart sich damit möglicherweise viel Zeit.

via www.producthunt.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

6 Kommentare
Melanie
Melanie

Toller Artikel! Wurde gestern bereits in einer WordPress Gruppe auf Facebook thematisiert!

Übrigends! In der Gruppe gibt es viele solcher Tipps ;) https://www.facebook.com/groups/wordpressundseo/

Antworten
Hannes
Hannes

Was spricht denn dagegen mal kurz in den Quelltext zu schauen?

Antworten
frischebriese
frischebriese

Ja genau … einfach in den Quelltext gucken und nach „theme“ suchen, da wird man dann schon fündig…

Antworten
T. D.
T. D.

Diese „Tools“ spiegeln sehr schön wieder, welche Zielgruppe T3N inzwischen fokussiert. Jene Leute, die nicht einmal kurz in den Quelltext schauen können oder von dort aus ins Stylesheet des Themes, falls es sich um ein Child-Theme handeln sollte. T3N verkommt zum Magazin der Hipster und Schwätzer, was vielfach ja das gleiche ist. Diese bärtigen Apple-Fanboys mit Hornbrille und Flatulenzen im Kopf sind eh eine Unerträglichkeit!

Antworten
Daniel

Vielen Dank für den Artikel. Bin grade auf der Suche nach einen neuen, passenden Design und so kann ich schnell mal nachschauen, um welches Themes es sich auf den viele schönen Blog handelt!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung