News

Woz U: Apple-Mitgründer Steve Wozniak gründet Online-Lern-Plattform für Tech-Fans

Apple-Mitgründer Steve Wozniak. (Bild: Woz U)

Apple-Mitgründer Steve „Woz“ Wozniak hat am Freitag den Start seiner Online-Lern-Plattform Woz U bekanntgegeben, die vor allem Tech-Skills vermitteln soll.

Woz U: Online-Kurse gegen Tech-Expertenmangel

Unter dem Motto: „Bildung, neu programmiert“ steht die am Freitag gelaunchte Online-Lern-Plattform Woz U des Apple-Mitgründers Steve „Woz“ Wozniak. „Unser Ziel ist es, Menschen im Bereich digitale Skills für Tech-Berufe auszubilden und zu trainieren, ohne dass sie sich über Jahre hinweg verschulden müssen“, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung. Wozniak wolle mit Woz U dazu beitragen, die Facharbeitermangel in US-Techkonzernen zu beseitigen.

Woz U: Steve Wozniak will Tech-Skills verbessern. (Screenshot: Woz U/t3n.de)

Mithilfe von Woz U sollen junge Menschen schnell und kostengünstig für die Arbeit im Techbereich fit gemacht und damit der Grundstein für eine langfristige finanzielle Sicherheit gelegt werden. Außerdem soll die Plattform auch Einstellungs- und Weiterbildungslösungen für Unternehmen bereitstellen. Woz U wird zunächst mit videobasierten Online-Kursen starten, in naher Zukunft sollen aber auch Schulungszentren in 30 Städten in den USA und weltweit gebaut werden.

Woz U verspricht den Teilnehmern, dass sie die praktischen Fähigkeiten und Arbeitsgewohnheiten lernen, die man für eine erfolgreiche Karriere im Hightech-Bereich benötigt. Dabei seien die jederzeit zugänglichen Kurse nicht nur kostengünstig, sondern auch massentauglich. Während der Kurse sollen die Teilnehmer Unterstützung von Lehrkräften und Mentoren erhalten. Im Bereich Karriere soll den Lernenden zudem vermittelt werden, wie sie Lebensläufe und Portfolios erstellen, und wie sie sich am besten in einem Vorstellungsgespräch verhalten.

Tech-Startups: Woz U will auch Gründerkurse anbieten

Aktuell kann man sich zum Softwareentwickler und zum Computer-Support-Experten ausbilden lassen. Ab 2018 soll es zudem Kurse in Data Science, mobile Anwendungen und Cybersicherheit geben. Ab 2019 soll ein sogenanntes Accelerator-Programm die besten Auszubildenden oder Studenten identifizieren und in Top-Technologiefirmen rund um den Globus unterbringen. Außerdem sollen in eigenen Gründerkursen auch Grundlagen zur Startup-Finanzierung vermittelt werden.

Woz U will videobasierte Online-Kurse mit 24/7-Zugang und Unterstützung von Mentoren anbieten. (Bild: Woz U)

In einer Woz-U-iPhone-App soll den potenziellen Kursteilnehmern im Vorfeld bei der Entscheidung geholfen werden, welcher Tech-Kurs am besten zu ihnen passen würde. Zu den Kosten für die Online-Kurse ist noch nichts bekannt.

Interessant in diesem Zusammenhang: Steve Wozniak – Apple ist zu groß, um das „Next big thing” zu liefern

via techcrunch.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.