News

WWDC 2017: Apple enthüllt iOS 11, macOS 10.13 und mehr am 5. Juni

Die Keynote zur WWDC 2017 findet am 5. Juni statt. (Foto: Apple)

Apple hat den Termin für seine Entwicklerkonferenz bekannt gegeben, in dessen Zuge erste Blicke auf iOS 11 und macOS 10.13 geworfen werden dürfen. Die WWDC 2017 findet vom 5. bis 9. Juni statt.

Apple WWDC 2017: Neuer Ort, nahe des neuen Hauptquartiers

Apples wichtigste Entwicklerkonferenz, die Worldwide Developer Conference (WWDC), findet in diesem Jahr zum 28. Mal statt. Im Laufe dessen kann sich die große Entwickler-Community über alle erdenklichen Themen austauschen und neue Dinge erlernen, die sie für die Entwicklung neuer Anwendungen für iPhone, iPad, Apple Watch, Apple TV und Mac einsetzen können.

Die Konferenz beginnt am 5. Juni mit einer großen Auftakt-Veranstaltung (Keynote), in der die anstehenden Neuerungen von iOS, macOS, tvOS, WatchOS und anderen Produkten präsentiert werden. Da es sich um eine Entwicklerkonferenz handelt, steht nicht die Hardware, sondern die Software im Mittelpunkt des mehrtägigen Events. Dennoch wird die Veranstaltung nicht nur für Entwickler spannend sein, auch iPhone- und Mac-Nutzer sowie Technikinteressierte dürften auf ihre Kosten kommen.

Auf der WWDC 2017 treffen sich Entwickler aller Altersgruppen, um über die neuen Entwicklungen zu iOS, macOS und Co. zu erfahren. (Foto: Apple)

Im Unterschied zu den Jahren zuvor wird die WWDC nicht im Bill Graham Civic Center in San Francisco, sondern im McEnery Convention Center in San Jose ausgetragen. Laut Apple ist der Veranstaltungsort nur wenige Minuten von Apples neuem Hauptquartier in Cupertino entfernt.

WWDC 2017: iOS 11 und macOS 10.13 erwartet

Ob Apple-Chef Tim Cook schon in diesem Jahr eine AR-Brille vorstellen wird? (Bild: Apple)

Apples CEO Tim Cook und sein Team werden im Laufe der WWDC-Keynote mit Sicherheit die wichtigsten neuen Funktionen von iOS 11 zusammenfassen und zeigen, was macOS 10.13 an Neuerungen mit sich bringen wird. Es ist außerdem denkbar, dass Apple erste Details zu den Augmented-Reality-Entwicklungen des Unternehmens bekannt geben könnte. Wir erinnern uns: Tim Cook hat mehrmals erklärt, dass AR ein äußerst wichtiges Feld sei – Cook bezeichnete AR gar als genauso wichtig wie das Smartphone. Ob Apple aber schon erste AR-Hardware zeigen wird, bleibt abzuwarten.

Tickets sind derzeit noch nicht erhältlich, ab dem Frühling sollen Entwickler die Möglichkeit erhalten, Tickets zu beantragen. Interessierte, die nicht vor Ort sein können, sollen laut Apple die Konferenz als Livestream über die Apple Developer-Webseite (developer.apple.com/wwdc) und über die WWDC-App für iPhone, iPad und Apple TV zu verfolgen.

Passend zum Thema:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
MacMc
MacMc

Sofern Apple es endlich schafft seinem AppleTV echtes DolbyDigital zu entlocken…

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung