News

X-57 Mod II: Elektrisches Flugzeug im Nasa-Test

Die X-57 Mod II im Hangar des Armstrong Flight Research Center in Edwards. (Foto: Nasa)

Das erste voll-elektrische Flugzeug, der X-Plane X-57 Model II, steht der Nasa auf dem Testgelände im kalifornischen Edwards seit einigen Tagen für umfangreiche Testreihen zur Verfügung. Es handelt sich um den ersten bemannten X-Plane nach zwei Jahrzehnten.

Die X-57 Mod II ist ein Flugzeug, bei dem die bisherigen konventionellen Verbrenner-Triebwerke durch moderne elektrische Triebwerke ersetzt werden. Die Tests, die nun an dem Flugzeug vorgenommen werden sollen, konzentrieren sich vornehmlich auf die Tauglichkeit dieser neuen Triebwerke, teilt die Nasa mit.

Dabei werden alle Tests zunächst nur am Boden durchgeführt. Erst wenn alle Vortests positiv abgeschlossen werden konnten, können Rollversuche und dann Flugtests anvisiert werden. Dazu wird indes eines der Modelle III oder IV zum Einsatz kommen, denn die X-57 Mod II verfügt nicht über Flügel.

Hersteller des aktuellen X-Plane ist die Empirical Systems Aerospace (ESAero) aus dem kalifornischen San Luis Obispo.

X-Planes sind Experimentierflieger der Nasa

X-Planes werden bei der Nasa traditionell genutzt, um damit neue Technologien testen und evaluieren zu können. Dabei werden die Ergebnisse der Tests stets zeitnah kommuniziert, um Herstellern qualifizierte Hinweise zur Verbesserung der eingesetzten Technik und der konkreten Umsetzung zu geben. Auch etwaige Regulierungsbehörden gehören zur Zielgruppe der Ergebnisse. Am Ende des Prozesses stehen Zertifizierungsstandards.

Bei der X-Plane-Reihe X-57 befasst sich die Nasa nicht nur mit dem Einsatz als klassisches Flugzeug. Vielmehr sollen die Erkenntnisse der Test auch auf die sogenannte Urban Air Mobility übertragbar sein. Darunter sind Kleinflugzeuge, etwa fliegende Taxis, zu verstehen, die sich im Alltagsverkehr der Zukunft bewegen können sollen.

Passend dazu: Volocopter: Flugtaxi startet in Stuttgart

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung