News

Xiaomi Mi 10 und 10 Pro: Neue Topsmartphones mit 108-Megapixel-Kamera und 5G

Xiaomi Mi 10 Farben. (Bild: Xiaomi)

Xiaomi hat seine neuen Topsmartphones Mi 10 und Mi 10 Pro vorgestellt. Sie besitzen beide High-End-Ausstattung und eine 108-Megapixel-Kamera, wie sie etwa auch im Galaxy S20 Ultra verbaut ist.

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat wenige Wochen vor dem mittlerweile abgesagten MWC 2020 seine neuesten Topmodelle Mi 10 und Mi 10 Pro vorgestellt. Die Ankündigung ist eigentlich nur für den chinesischen Markt gedacht – der Hersteller hatte für den 23. Februar ein separates Presse-Event in Barcelona anberaumt, das auch abgesagt wurde. Die Vorstellung soll nun zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. An den Eckdaten zur Ausstattung der Geräte wird sich jedoch nichts ändern. Das steckt drin:

Xiaomi Mi 10 und Mi 10 Pro: Snapdragon 865 und 5G an Bord

Xiaomis Mi 10 und die Pro-Version teilen sich viele Ausstattungsmerkmale wie Qualcomms Snapdragon-865-SoC, der derzeit die Prozeassor-Speerspitze auf dem Markt bildet. Weiter sind Amoled-Bildschirme mit einer Diagonalen von 6,67 Zoll und Full-HD-Plus-Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln an Bord. Die Displays sind wie Googles Pixel-4-Modelle (Test) auf 90 Hertz getaktet – sie liefern zudem eine Abtastrate von 180 Hertz für Touch-Eingaben. Außerdem unterstützen sie HDR10+ und liefern laut Hersteller eine Maximalhelligkeit von 1.120 Candela pro Quadratmeter.

Xiaomi Mi 10 Pro in Weiß. (Bild: Xiaomi)

Xiaomi Mi 10 Pro in Weiß. (Bild: Xiaomi)

Beim Speicher verbaut Xiaomi je nach Variante acht bis zwölf Gigabyte DDR5-RAM und zwischen 128 bis 512 Gigabyte UFS-3.0-Flashspeicher, der sich nicht per Micro-SD-Karte erweitern lässt. Auch eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse hat Xiaomi eingespart.

Kameraseitig setzt Xiaomi wie schon beim Mi Note 10 (Test) bei beiden Modellen auf den mit Samsung entwickelten 108-Megapixel-Sensor, der in ähnlicher Form auch im Galaxy S20 Ultra seine Dienste verrichtet. Begleitet wird der Hauptsensor mit f/1.69-Blende und optischem Bildstabilisator im Pro-Modell von einer Zwölf-Megapixel-Short-Telefoto-Linse mit f/2.0, einer 20-Megapixel-Ultraweitwinkelkamera (f/2.2) und eine weiteren Long-Telefoto-Linse mit f/2.0 und acht Megapixeln.

Xiaomi Mi 10 Pro – alle Farben. (Bild: Xiaomi)

1 von 8

Zusätzlich zum 108-Megapixel-1/1,33-Zoll-Sensor mit f/1.8 stecken im Mi 10 eine Zwölf-Megapixel-Telefoto-Linse mit f/2.2, eine 16-Megapixel-Ultraweitwinkel-Optik (f/2.2) und ein Tiefensensor mit fünf Megapixeln. Die Kameras unterstützen 8K-Video-Aufnahmen, die mittels HEIF-Kompressionsverfahren weniger Speicher verbrauchen als üblich. Das soll auch für andere Foto und Video-Formate gelten. Das Mi 10 Pro hat bereits den Testparkours von DXO Mark durchlaufen und erzielt die bisher höchste Wertung von 124 Punkten – und erklimmt damit den Thron der besten Smartphone-Kamera.

Xiaomi Mi 10 (Pro): Kabelloses Aufladen mit bis zu 30 Watt

Zur weiteren Ausstattung gehören dicke Akkus mit 4.780 Milliamperestunden im Mi 10 und 4.500 im Pro. Beide unterstützen schnelles Laden – das Mi 10 mit 30 Watt, das Pro mit bis zu 50 Watt. Weiter ist kabelloses Aufladen mit bis zu 30 Watt an Bord, für das ihr spezielle Ladedocks braucht. Außerdem ist bei beiden Mi-10-Geräten Reverse-Wireless-Charging zum kabellosen Aufladen von Zubehör wie Earbuds mit zehn Watt integriert.

Xiaomi Mi 10 in Grün. (Bild: Xiaomi)

1 von 6

Des Weiteren sind 5G, WiFi 6 mit 8X8 MU-MIMO, Wi-Fi Direct, Miracast, Bluetooth 5.1 und Truewireless Stereo Plus an Bord. Zur biometrischen Entriegelung steckt in den Geräten ein Fingerabdruckleser im Display. Xiaomi gibt für beide Mi-10-Modelle identische Abmessungen von jeweils 162,6 x 74,8 x 8,96 Millimetern und ein Gewicht von 208 Gramm an. Auf der Softwareseite ist Xiaomis MIUI-11-Nutzeroberfläche basierend auf Android 10 vorinstalliert.

Laut Hersteller sollen die neuen Modelle ab dem 14. respektive 18. Februar (Pro) in China auf den Markt kommen. Das Mi 10 soll mit acht Gigabyte RAM und 128 Gigabyte Flashspeicher ab 3.999 Yuan, umgerechnet 530 Euro, kosten. Das Pro-Modell mit acht Gigabyte RAM und 256 Gigabyte soll 4.999 Yuan kosten, was etwa 660 Euro entspricht. In Europa dürften sie etwas teurer als die direkten Umrechnungspreise werden. Wir halten euch auf dem Laufenden, wann Xiaomi die neuen Modelle für Europa vorstellt.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung