News

Xiaomi zeigt ein Video von einem Prototyp eines faltbaren Smartphones

Faltbares Smartphone von Xiaomi. (Screenshot: Youtube, Weibo, Xiaomi/t3n)

Xiaomi hat in einem Video einen funktionierenden Prototyp eines faltbaren Smartphones gezeigt. Mit dem Gerät will der chinesische Handybauer Huawei oder Samsung zuvorkommen.

Faltbare Smartphones sind einer der großen Trends in diesem Jahr. Neben Samsung und Huawei werden wohl auch LG und Motorola 2019 sogenannte Foldables präsentieren. Ihnen zuvorkommen könnte Xiaomi. Dessen Mitgründer und President Lin Bin hat auf der chinesischen Social-Media-Plattform Weibo ein knapp eine Minute langes Video veröffentlicht, in dem er den Prototyp eines faltbaren Smartphones vorführt.

Details zu dem möglichen Xiaomi-Foldable hat Lin Bin nicht verraten. Klar ist lediglich, dass es sich um ein Entwicklermodell handelt, wie The Verge berichtet. Der Xiaomi-Manager erklärt aber einiges zu den technischen Problemen, die bei der Entwicklung des Geräts auftauchten. So sei es schwierig gewesen, überhaupt einen flexiblen Faltbildschirm und die dazugehörende Technologie zu entwickeln. Auch die Anpassung des hauseigenen auf Android basierenden Betriebssystems MIUI sei eine Herausforderung gewesen.

Xiaomi: Tablet-Display wird doppelt gefaltet zum Smartphone-Bildschirm

Anders als bei anderen faltbaren Smartphones setzt Xiaomi auf einen durchgängigen großen Bildschirm, der sich an zwei Seiten nach hinten biegen lässt. So wird aus einer Tablet-ähnlichen Gerätegröße ein handflächengroßes Smartphone, das aufgrund des mindestens doppelten Displays aber recht dick sein dürfte. An den Seiten wirkt das Gerät im gefalteten Zustand dann wie eines der Edge-Modelle von Samsung. Eventuell sind dort eigene Funktionen möglich.

Patentskizzen von Samsungs faltbaren Smartphones
Das „Samsung Galaxy X“ lässt sich den Patentskizzen zufolge auseinanderziehen und falten. (Bild: Kipris)

1 von 9

Schon Anfang Januar hatte Tech-Leaker Evan Blass (@evleaks) ein angeblich von Xiaomi stammendes faltbares Smartphone enthüllt. Der dort gezeigte Bildschirm stimmt auf den ersten Blick mit dem von Lin Bin jetzt öffentlich gemachten Prototyp überein. Wirklich überraschend wäre ein von Xiaomi entwickeltes faltbares Smartphone jedenfalls nicht. Entsprechende Gerüchte gibt es schon seit 2016.

t3n meint: Wirklich praktisch erscheint das Xiaomi-Gerät wegen des doppelt biegbaren Displays aber nicht. Sollte der Bildschirm nicht enorm dünn sein, würde das Smartphone zusammengefaltet recht dick werden. So oder so wäre die Gefahr eines versehentlichen Displaybruchs sicher nicht zu vernachlässigen. Immerhin aber sieht das Xiaomi-Foldable schon einsatzbereiter aus als das im November gezeigte Flexpai von Royole. Jetzt müssen die anderen großen Player wie Samsung bald aus der Deckung.

Jörn Brien

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung