News

Nach 18 Jahren: Yahoo Groups steht vor dem Aus

Yahoo Groups. (Foto: Yahoo Groups / t3n)

Von der größten Ansammlung von Online-Diskussionsforen wird schon bald nicht mehr viel übrig sein.


Yahoo Groups ist ein Überbleibsel aus einer Zeit, als soziale Netzwerke noch nicht die Heimat all unserer Online-Diskussionen waren. Ein Relikt, von dem bald nicht mehr viel übrig sein wird. Wie Yahoo mitteilt, werden am 14. Dezember sämtliche Inhalte gelöscht, die je in eine der Gruppen hochgeladen wurden. Damit verschwinden Bilder und Dateien aus 18 Jahren Groups-Geschichte. Neue Inhalte können schon ab dem 28. Oktober nicht mehr hochgeladen werden.

Die eigentlichen Gruppen werden zwar vorerst weiterleben, allerdings nur noch als Mailing-Listen. Außerdem werden alle öffentlichen Gruppen automatisch auf privat gestellt. Die Group-Website kann dann nur noch zum Suchen nach Gruppen genutzt werden. Außerdem bleiben zumindest Teile der Verwaltungswerkzeuge für Gruppenadministratoren vorläufig erhalten.

Mit dieser Entscheidung der Yahoo-Spitze verschwindet schon bald ein großer Teil Internet-Geschichte. Jason Scott vom Internet Archive hat zwar bereits angekündigt, das digitale Archiv werde ein großes Snapshot der Group-Seite erstellen, bestehende Funktionen, wie die Suche, lassen sich damit allerdings nicht erhalten. Zumal die Deadline wenig Spielraum lässt, um möglichst viele öffentliche Gruppen zu archivieren.

Yahoo Groups: So sichert ihr eure Inhalte vor der Löschung

Über Yahoos Privacy-Dashboard könnt ihr den Download eigener Inhalte anfordern. Zum Archivieren ganzer Gruppen werdet ihr aber wohl zusätzliche Hilfsmittel einsetzen müssen. Ein Beispiel dafür wäre das Python-Skript Yahoo-Groups-Archiver, mit dem sich eine Kopie sämtlicher Inhalte einer Gruppe erstellen lässt.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung