Entwicklung & Design

Will Yahoo mit Google arbeiten? Microsoft verliert Exklusivität bei Suche

In den USA kann Yahoo innerhalb weniger Wochen der Konkurrenz um Google wichtige Marktanteile abknüpfen. (Foto: Yahoo / Flickr Lizenz: CC BY 2.0)

Die beiden Konzerne haben ihre 2009 abgeschlossene Partnerschaft für die Yahoo-Suche verlängert. Dabei hat sich Yahoo mehr Freiheiten rausgehandelt, CEO Marissa Mayer will die eigene Suchmaschine wieder auferstehen lassen.

Lockere Partnerschaft für Yahoo und Microsoft

Bing steht seit 2009 hinter den Suchergebnissen auf Yahoo. Das Unternehmen hat jetzt seinen Vertrag mit Microsoft offiziell verlängert. Dabei muss sich der Bing-Betreiber jedoch von der Exklusivität bei der Desktop-Suche verabschieden. Zwischenzeitlich hieß es sogar, dass CEO Marissa Mayer so unzufrieden mit der Partnerschaft war, dass sie eine Trennung wollte.

Mit der neuen Abmachung hat sich Yahoo noch weitere Freiheiten geholt. So bekennt sich der Partner dazu, nicht mehr 100 Prozent, sondern die Mehrheit der Suchergebnisse und Ads in den Ergebnissen über Bing auszuspielen. Damit darf Yahoo 49 Prozent der Plätze selbst belegen oder mit anderen Partnern zusammenarbeiten. Gegenüber Search Engine Land schließt das Unternehmen eine Kooperation mit Google nicht aus. Der Suchmaschinenriese hatte in der Vergangenheit bereits Interesse an einer Partnerschaft gezeigt. Im ersten Schritt soll Yahoo jedoch den Einsatz seiner eigenen Plattform Gemini verstärken.

In den USA kann Yahoo innerhalb weniger Wochen der Konkurrenz um Google wichtige Marktanteile abknüpfen. (Foto: Yahoo / Flickr Lizenz: CC BY 2.0)

Yahoo lockert seine Verbindung zu Microsoft bei der Suchmaschine. (Foto: Yahoo / Flickr Lizenz: CC BY 2.0)

Wiederauferstehung der Suchmaschine

Im Sales-Bereich wollen Yahoo und Microsoft in der neu aufgesetzten Partnerschaft effizienter arbeiten. Microsoft wird für den Verkauf der Bing-Ads verantwortlich sein, Yahoo für die Gemini-Ads.

Mayer schreibt in ihrem Tumblr von einer „Rennaissance der Suche bei Yahoo“, die immer ein wichtiger Teil sein werde. Sie kündigt weitere Entwicklungen an, damit die Suchmaschine „wirklich großartig“ wird.

via info.yahoo.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.