News

Einfacher Werbevideos erstellen: Youtube stellt Director-Suite vor

Mit der Director-Suite will Youtube es Werbekunden einfacher machen, eigene Clips zu erstellen. Wir stellen euch die drei Director-Produkte vor.

Die neue Director-Suite von Youtube: In den USA werden Firmen sogar kostenlos beim Dreh ihrer Werbevideos unterstützt. (Screenshot: youtube.com)

Die neue Director-Suite von Youtube: In den USA werden Firmen sogar kostenlos beim Dreh ihrer Werbevideos unterstützt. (Screenshot: youtube.com)

Youtube-Director: Schneller, einfacher und günstiger zum eigenen Werbeclip

Youtube will es für kleinere Unternehmen einfacher machen, eigene Werbeclips für die Videoplattform zu produzieren. Dazu hat die Google-Tochter unter der Bezeichnung Youtube-Director drei neue Produkte vorgestellt. Das erste davon ist eine Überarbeitung der iOS-App „Youtube Director for business“. Mit der App soll jeder eigene Werbespots erstellen können, indem sie die Nutzer durch den gesamten Prozess führt. Vorherige Videoschnitt-Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Youtube verspricht sogar, dass Nutzer in 20 Minuten oder weniger ihren ersten Werbeclip fertig produziert haben können. Die neue App ist vorerst nur in den USA und Kanada verfügbar, soll bald aber auch in weiteren Regionen verfügbar sein.

Das zweite neue Produkt nennt sich „Youtube Director automated video“. Damit könnt ihr automatisch Werbevideos für Mobile-Apps generieren. Die Funktion ist weltweit verfügbar und nutzt für eure Werbevideos bestehende Assets wie das App-Logo sowie Screenshots aus dem App- oder dem Play-Store. So sollen App-Entwickler eine einfache Möglichkeit an die Hand bekommen, um ihre Software auf Youtube zu bewerben. Im folgenden Video seht ihr, wie das am Beispiel von Googles Primer-App aussieht.

„Youtube Director onsite“: Kostenlose Unterstützung durch Filmprofis

In einigen ausgewählten US-Städten will Youtube bei der Unterstützung von Firmen sogar noch weitergehen und bietet dort kostenlose Unterstützung bei Konzeption und Dreh von Werbeclips an. Sobald ein Unternehmen mindestens 150 US-Dollar für Werbung auf Youtube ausgibt, kommt ein professioneller Kameramann für die Aufnahmen vorbei – ohne zusätzliche Kosten für den Werbetreibenden. Vorläufig ist dieses Angebot aber auf Atlanta, Boston, Chicago, Los Angeles, San Francisco und Washington D.C. beschränkt.

Auch wenn deutsche Unternehmen derzeit nur bedingt von der neuen Director-Suite profitieren, zeigt Youtube damit immerhin, dass sie die Plattform auch für kleinere Unternehmen interessanter machen wollen. Sollten die im großen Stil von den Möglichkeiten Gebrauch machen, dürfte das auch den Inhaltsanbietern zugutekommen.

Ebenfalls interessant in diesem Zusammenhang: „Werbung auf Youtube: Diese Clips kamen 2015 am besten an“.

via youtube.googleblog.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Frank
Frank

Hirnloser Hype

„Im folgenden Video seht ihr, wie das am Beispiel von Googles Primer-App aussieht.“

Danke für das Beispiel! Es ist treffend – zeigt es doch, dass es Scheiße aussieht. Merke: Nicht alles, was bunt ist und sich tönend bewegt, ist ein Video…

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.