Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Youtube: Wird künftig noch mehr Werbung vor Videos ausgespielt?

Die Videoplattform Youtube scheint zu testen, ob nicht auch mehr als zwei Werbeclips vor Videos geschaltet werden könnten. Das sorgt für Kritik.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Für Youtube bedeutet die Werbung vor Videos bares Geld. (Bild: Shutterstock/metamorworks)

Wer sich ein Video auf Youtube ansehen will, bekommt bislang meist zwei Werbeclips im Vorfeld ausgespielt. Die lassen sich mal nach den ersten Sekunden überspringen, kürzere Spots können dagegen häufig nicht geskippt werden.

Anzeige
Anzeige

Für Youtube – und die Creator:innen, vor deren Videos Werbung geschaltet wird – bedeuten diese Spots bares Geld. Und wenn es nach Youtube geht, könnte das noch ein bisschen mehr werden: Die Videoplattform testet aktuell wohl, ob sich nicht auch fünf Werbeclips vor den eigentlichen Inhalt schalten lassen.

Youtube: 5 kurze Werbespots statt 2 längere?

Auf Twitter berichten mehrere User:innen davon, dass ihnen vor Youtube-Videos seit Kurzem deutlich mehr Werbung als bisher ausgespielt werde, die sich obendrein nicht überspringen lassen soll.

Anzeige
Anzeige

Youtube selbst bestätigt die Beobachtung unter einem der wenig begeisterten Tweets, und schreibt: „Dies kann bei einer bestimmten Art von Werbeformaten, den sogenannten Bumper Ads, vorkommen, da sie nur bis zu 6 Sekunden lang sind“. Soll heißen: besonders kurze Werbeclips, dafür aber mehr davon und ohne die Möglichkeit, sie zu überspringen.

Glaubt man allerdings der Twitter-Community, stimmt das nicht so ganz: Ein andere:r User:in postet einen Screenshot, der zeigen soll, dass einer der Werbeclips nicht wie versprochen nur sechs Sekunden lang ist, sondern zwölf Sekunden dauert.

Anzeige
Anzeige

Youtube: Skippable Ads und Bumper Ads

Bei diesem längeren Spot dürfte es sich um eine sogenannte Non-Skippable Ad handeln. Im Gegensatz zu den maximal sechssekündigen Bumper Ads dürfen die Non-Skippable Ads nämlich bis zu 15 Sekunden dauern. Überspringen lässt sich keines der beiden Formate.

Unklar ist, inwiefern Youtube die gehäufte, unüberspringbare Werbung künftig großflächiger ausrollen will – und ob dann tatsächlich nur die kurzen Bumper Ads oder auch längere Non-Skippable Ads zum Einsatz kommen.

Anzeige
Anzeige

Bei den User:innen haben die ersten Tests offensichtlich für Unmut gesorgt. Das wiederum könnte für die Videoplattform Anlass sein, bei einer großflächigen Einführung der gehäuften Werbung nicht nur auf erhöhte Einnahmen zu hoffen, sondern auch auf Zuwachs beim werbefreien Bezahl-Zugang Youtube Premium.

Insgesamt lagen die Werbeeinnahmen von Youtube im Jahr 2021 Geschäftsberichten zufolge bei rund 28,85 Milliarden US-Dollar.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Martin
Martin

Ich kann schon nachvollziehen, dass Werbung geschaltet werden muss damit sich das ganze Thema finanziert. Es ist aber sehr nervig wenn bei manchen Clips zum Teil alle paar Minuten kurze Werbespots geschaltet werden. Da verliert der eigentliche Clip total an Qualität. 2 oder 3 normale Werbungen vor Beginn und gerne in der Mitte nochmal 2 – von mir aus ohne zu überspringen und fertig. In dieser Zeit kann ich auf Toilette oder in die Küche – wie beim Fernsehen. Diese ständigen Unterbrechungen sind jedoch total nervig.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige